04.03.2018, 15:59 Uhr

Zünftig, bayerisch, guad Großer Andrang beim Starkbierfest des ESV Mühldorf


Zünftig, bayrisch und guad war das traditionelle Starkbierfest am Samstagabend, 3. März, in der Turnhalle des ESV Mühldorf.

MÜHLDORF Das Starkbierfest des ESV Mühldorf hat bereits eine feste Tradition und auch am Samstag ging es dort wieder ganz „griabig“ zur Sache. Nach der Begrüßungsrede von ESV-Vorstand Johann Schaffer erwartete die Besucher eine neue Zeremonie beim Auftakt. Heuer ließen sich die Organisatoren vom ESV Konfetti-Club (EKC) etwas Besonderes einfallen: Verkleidet als urige Bayern brachten die EKC-Mitglieder das erste Fass des Toerring-Starkbier auf einem Wägelchen samt der Volksfestkönigin Laura Ruprecht in Form eines Festzuges in die Halle. Untermal von der Hymne „Bayern, des samma mia“ gab es freudige Gesichter und einen Beifall der zahlreichen Besucher

Dann ging alles ganz schnell: Bürgermeisterin Marianne Zollner hat längst Routine beim Anzapfen: Nach zwei Schlägen mit dem Zapfhammer hab das Fass nach und der Zapfhahn war fest im Fass. Die erste Mass Starkbier genossen nach dem Anstoßen ESV-Vorstand Johann Schaffer, Stadtrat Johann Liebl, Stadtrat Franz Essl, Stefan Kühn (DB Netz), Volksfestkönigin Laura Ruprecht, Klaus Bergmann ( Brauerei Toerring) und Bürgermeisterin Marianne Zollner mit den Konfetti-Club-Ur-Bayern. Zünftig schmeckten auch heuer wieder das Bier und die Brotzeiten. Das Starkbierfest hatte einen weiteren Höhepunkt zur späteren Stunde mit Stefan Otto, der mit bayerischem Kabarett und Comedy aus seinem Jubiläumsprogramm „Ois dabei“ aufwartete. Musikalische Unterhaltung gab es mit der Band G-schmeidig bis in die späte Nacht.


0 Kommentare