13.12.2017, 14:43 Uhr

Elke I. und Birgit I. Buchbachs Bubaria schreibt mit Prinzessinnen-Paar Geschichte

Bubaria-Hofmarschall Rudi Mottinger im Gespräch mit dem Prinzessinnenpaar Elke I. von der heißen Schweißerhand und Birgit I., Prinzessin aus dem Wunderland. (Foto: hai)Bubaria-Hofmarschall Rudi Mottinger im Gespräch mit dem Prinzessinnenpaar Elke I. von der heißen Schweißerhand und Birgit I., Prinzessin aus dem Wunderland. (Foto: hai)

Im Fasching wird Buchbach von zwei Frauen regiert. Elke I. und Birgit I. freuen sich darauf, in der närrischen Zeit das Sagen zu haben.

BUCHBACH Die sogenannte närrische Zeit wird in Buchbach mit viel Enthusiasmus zelebriert. Die Mitglieder und Helfer der Faschingsgesellschaft Bubaria legen sich Jahr für Jahr kräftig ins Zeug dafür, dass die Faschingsveranstaltungen zu einem echten Erlebnis werden. Zum ersten Mal hat die Bubaria nun ein Prinzessinnenpaar. Birgit Thran-Dellinger und Elke Thran sind auch im wirklichen Leben ein Paar. Sie sind seit acht Jahren verheiratet und hätten nie damit gerechnet, einmal gemeinsam Faschingsprinzessinnen zu werden. Wir haben uns mit den beiden unterhalten.

Wie kam es dazu, dass ihr das Prinzessinnenpaar der Bubaria wurdet?

Birgit Thran-Dellinger und Elke Thran: Vor ein paar Monaten haben wir mit ein paar Leuten von der Faschingsgesellschaft Bubaria rumgeblödelt. Irgendwer meinte damals, das wäre doch mal was, ihr beide als Prinzessinnenpaar. Aber das war ja alles nur Gaudi – meinten wir zumindest. Und vor drei Wochen stand die Bubaria dann tatsächlich vor unserer Tür. Wir sind seit zehn Jahren ein Paar, leben seit neun Jahren in Buchbach und wollten gerne Prinzenpaar sein. Die Leute kennen uns, wir sind daher zwar nicht exotisch, aber es hat eben noch nie zwei Frauen gegeben. Deshalb wollten wir uns nicht aufdrängen. Unser Gedanke war: Wenn, dann muss die Bubaria auch zwei Frauen wollen.

Habt ihr dann gleich zugesagt, als das Angebot kam?

Ja. Und wir freuen uns jetzt richtig drauf. Prinzessin sein ist doch ein Traum. Am meisten freuen wir uns aufs Tanzen mit ein paar coolen Figuren und viel Platz. Bis vor fünf Jahren haben wir beide regelmäßig Tanzkreise besucht. Wir haben schon richtig viele Ideen. Wie sollen die Orden, die Kostüme aussehen und vieles mehr.

Wie haben die Leute darauf reagiert, als ihr per Proklamation offiziell zum Prinzessinnenpaar wurdet?

Nachdem wir unsere Antrittsrede bei der Proklamation gehalten hatten, sind die Leute aufgestanden und haben applaudiert. Wir haben in erfreute Gesichter geblickt. Es wirkte absolut so, als würden es alle gut finden. Wir hatten das Gefühl, die sind auch neugierig auf uns. Es gab bislang gar keine negativen Reaktionen. Die bekommen wir aber generell nicht. Aber wir provozieren es ja auch nicht. Die Leute kennen uns, wir sind auf dem Fußballplatz, in der Schule und im Dorf unterwegs.

Wie wird die Rollenverteilung aussehen? Bekommen wir zwei Kleider zu sehen?

Nein. Birgit wird ein Kleid tragen, Elke ein dazu passendes Hosen-Kostüm.


0 Kommentare