28.06.2019, 10:04 Uhr

Open-Air-Konzert im Prantlgarten Musikalischer Abschluss der Burgenfestspiele

Das Sinfonikonzert findet im Landshuter Prantlgarten statt. (Foto: Peter Litvai)Das Sinfonikonzert findet im Landshuter Prantlgarten statt. (Foto: Peter Litvai)

Die diesjährigen Burgenfestspiele Niederbayern im Prantlgarten schließen mit einem Feuerwerk von Klassik-„Highlights“ bei einem Sinfoniekonzert unter freiem Himmel am 7. Juli ab: Auf dem Programm stehen unter anderem Bachs „Air“ sowie Händels „Feuerwerksmusik“.

LANDSHUT Barocker Schwung, majestätischer Glanz und romantische Melodien – die Burgenfestspiele des Landestheaters Niederbayern enden heuer mit einem Feuerwerk an Klassik-„Highlights“ bei einem Open-Air-Konzert am 7. Juli um 20 Uhr im Prantlgarten. Johann Sebastian Bachs Orchestersuiten Nr. 3 und 4, darunter sein weltberühmtes „Air“, Georg Friedrich Händels „Feuerwerksmusik“ und Franz Schuberts „Große Sinfonie“ in C-Dur versprechen ein wahres Klassik-Fest unter freiem Himmel.

Die Burgenfestspiele Niederbayern bieten den idealen Rahmen sowohl für Bachs „Air“ als auch für Händels „Feuerwerksmusik“. Beide Werke gehören nicht nur zu den berühmtesten Musikstücken des Barock, sondern waren auch für eine Aufführung im Freien bestimmt. Während das „Air“, ein besinnliches Streicher-Stück, im Lindengarten eines Leipziger Kaffeehauses uraufgeführt wurde, ist Händels Feuerwerksmusik, ein prachtvolles Paradestück für Bläser, anlässlich einer Friedensfeier des englischen Königs in einem Londoner Park uraufgeführt worden. Auch Schuberts Große C-Dur-Sinfonie eignet sich bestens für eine Aufführung jenseits des Konzertsaals. Von Robert Schumann gerühmt für ihre „himmlischen Längen“, beschwört Schuberts letzte Sinfonie mit ihrer träumerischen Melodienseligkeit den Sternenhimmel der Romantik geradezu herauf. Es spielt die Niederbayerische Philharmonie unter der Leitung von Generalmusikdirektor Basil H.E. Coleman.

Restkarten für das Sinfoniekonzert am 7. Juli um 20 Uhr gibt es im Vorverkauf im Verkehrsverein im Rathaus (Mo-Fr 9 – 18 Uhr; Altstadt 315, 84028 Landshut) und an der Theaterkasse im Theaterzelt (Do 17 – 19 Uhr & Fr 11 – 13 Uhr, Telefon: 0871/92208-33, theaterkasse@landshut.de). Aus technischen Gründen sind Karten für die Vorstellungen der Burgenfestspiele nicht im Webshop erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor der Vorstellung. Alle Termine und weitere Informationen unter www.landestheater-niederbayern.de.

Bitte beachten: Bei schlechter oder unsicherer Witterung finden die Vorstellungen im Landshuter Theaterzelt statt. Informationen zum Spielort erhält man am Vorstellungstag ab ca. 17 Uhr auf der Homepage des Landestheaters Niederbayern oder unter der Telefonnummer (0871) 20667383.


0 Kommentare