26.04.2019, 08:23 Uhr

Niederbayerischer Wirbelwind ist zurück Das Schweigen der Limmer

(Foto: pm)(Foto: pm)

Der niederbayerische Wirbelwind Andrea Limmer meldet sich am 10. Mai zurück in Essenbach und amüsiert mit dem aktuellen Programm „Das Schweigen der Limmer“ das Publikum auf der Bühne am Schardthof.

ESSENBACH Am 10. Mai um 20 Uhr sollte die „Limmerin“ eigentlich Schweigen. So zumindest der Titel ihres aktuellen Solo-Programms „Das Schweigen der Limmer“. Doch wer die Kabarettistin Andrea Limmer kennt, weiß, dass sie alles auf der Bühne tut, nur ganz bestimmt nicht Schweigen. Stattdessen wird sie erneut über die Bühne am Schardthof wirbeln und das Publikum mit einem Kalauer nach dem anderen zu Lachsalven verleiten.

Die Flut von Blablabla, BILDern und Blödsinn verwandelt immer mehr Menschinnen und Menschen in neurotische Elendshäufchen. Da hilft weder Urschrei-Kartoffel, noch Blutwurz-Pille. Doch Andrea Limmer hat ein Mittel gegen die kollektive, seelische Verstummung und -stimmung! Charmant, hintersinnig und stimmgewaltig richtet das niederbayrische Energiebündel ihrem Publikum die Wadeln wieder nach vorn und das Wurzelchakra auf Fortuna aus.

Die Gastronomie der Bühne am Schardthof öffnet wie immer an den Veranstaltungstagen bereits um 17 Uhr und steht mit einer Spezialitätenkarte zur Verfügung. Für Gastronomie-Gäste wird angeboten, am Veranstaltungstag Plätze im Saal zu reservieren, damit sie entspannt bis Vorstellungsbeginn in der gemütlichen Gaststube verweilen können. Weitere Informationen telefonisch unter 0151-253 233 73. Tickets für die Veranstaltung am 10. Mai in der Bühne am Schardthof gibt es im Vorverkauf u.a. beim Wochenblatt Landshut, (0871) 141910.


0 Kommentare