15.04.2019, 08:28 Uhr

Don Carlottis Commedia dell’arte Theater Nikola mit neuer Frühjahrsproduktion

(Foto: pm)(Foto: pm)

Das Frühjahr 2019 steht im Theater Nikola ganz im Zeichen der klassisch-italienischen Komödienform, der Commedia dell’arte. Begleitet von klassischer Musik hält sie ab 27. April Einzug auf die Bühne im Pfarrsaal.

LANDSHUT Die Commedia dell’arte hat sich in Italien im 16. Jahrhundert entwickelt und erfreute sich bis ins 18. Jahrhundert hinein in weiten Teilen der Bevölkerung großer Beliebtheit. Auch in Landshut wurde die Commedia dell’arte gespielt, z.B. 1568 anlässlich der Hochzeit des späteren Herzog Wilhelm V. mit Renata von Lothringen. In den Jahren danach wurde dies dann in eindrucksvollen Bildern an den Wänden der Narrentreppe festgehalten.

In der Inszenierung des Theater Nikola unter der Regie von Karlheinz Attenkofer betreibt Don Carlotti ein Puppentheater und stellt seine Marionetten-Puppen dafür auch selber her. Und plötzlich erwachen diese Puppen wie von Geisterhand zum Leben und zeigen den Zuschauern in vier verschiedenen, kleinen und teils selbst verfassten Stücken ihr komödiantisches Können.

Es werden Geschichten erzählt, in denen es um das Wichtigste im Leben geht: Glück und Liebe, Spaß und Lebensfreude. Aber auch der Schalk und schelmische Streiche und die daraus resultierende Schadenfreude kommen hier nicht zu kurz.

Bekannte Figuren der Commedia sind Colombina, Arlecchino und natürlich der wohlhabende und geizige Pantalone, dessen junge Frau, die – wie sollte es anders sein – einen anderen liebt und deren Heirat er sich erkauft hat, verzweifelt bei Colombina und Arlecchino Hilfe sucht, um dem Alten eins auszuwischen.

Gespielt wird natürlich auch in den klassischen Kostümen und den obligatorischen Masken. Unterstützt wird das Theater von einem grandiosen Musikensemble, das seit vielen Jahren zusammen arbeitet, sich mit alter Musik und historischer Aufführungspraxis beschäftigt und nachbebauten alten Instrumenten Stücke der spanischen Sepharden, französische, spanische und deutsche Musik des Mittelalters und der Renaissance sowie ein Stück des frühen Barock darbieten wird.

Premiere feiert die Commedia dell’arte am Samstag, 27. April, um 20 Uhr im Pfarrsaal von St. Nikola. Weitere Aufführungen: 3., 4., 10., 11., 17., 28. und 25. Mai 2019.

Karten gibt es bei Bücher Pustet oder bei der Ticket-Hotline (0871) 32468.


0 Kommentare