09.02.2019, 17:55 Uhr

Leben und Werk von Karl Valentin „Mögen tät ich schon wollen…“

(Foto: Peter Litvai)(Foto: Peter Litvai)

Am Donnerstag, 14. Februar, wiederholt Johann Anzenberger seine beliebte und erfolgreiche Lesung „Leben und Werk von Karl Valentin“ auf der Empore im Foyer des Theaterzeltes. Die Lesung beleuchtet neben biografischen Informationen besonders das Werk des Ausnahme-Komikers und bayerischen Originals.

LANDSHUT Die zu geflügelten Worten gewordenen Sprüche kennt jeder: „Mögen tät ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.“ oder „Die Zukunft war früher auch besser.“ oder „Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.“ Schöpfer dieser Lebensweisheiten ist das bayerische Original Karl Valentin – seinem Leben und Werk hat Schauspieler Johann Anzenberger eine Lesung gewidmet, die bereits in der letzten Spielzeit erfolgreich aufgeführt wurde und heuer wieder im Programm ist. Für den Termin am 14. Februar gibt es nur noch Restkarten. Ein weiteres Mal ist die Lesung am 28. März im Foyer des Landshuter Theaterzeltes zu sehen. Karten gibt es im Vorverkauf im Verkehrsverein im Rathaus, im Theaterzelt (Do 17-19 Uhr & Fr 11-13 Uhr, Telefon: 0871/92208-33, theaterkasse@landshut.de), sowie im Webshop und an der Abendkasse.


0 Kommentare