18.01.2019, 10:14 Uhr

„Salon Bravour“ im 2. Kammerkonzert Wiener Walzer, Lieder und Operette

(Foto: Gerhard Bauer-Schmitz)(Foto: Gerhard Bauer-Schmitz)

Weihnachten ist vorbei und der Frühling lässt noch auf sich warten, doch während draußen noch klirrende Kälte herrscht, vertreibt das Ensemble „Salon Bravour“ mit Musik die Winterdepression! Zauberhaft leichte Klänge sorgen für Herzenswärme und präsentieren die leichte Muse auf höchstem Niveau. Das Kammerkonzert ist im Landshuter Theaterzelt am 24. Januar um 19.30 Uhr zu hören.

LANDSHUT Unter der künstlerischen Leitung von Jochen Jauernig, Solocellist der Niederbayerischen Philharmonie, der zusammen mit den zwei Geigern David Tumasov und Patrick Vida sowie dem Pianisten Hannes Ferrand das Ensemble bildet, wird ein Programm geboten, das für jede Gefühlslage die passende Musik liefert. Es erklingen Wiener Walzer aus der Strauss-Dynastie, Wiener Lieder von Ernst Arnold und Robert Stolz, aber auch Tragisches und Komisches aus Oper und Operette. Zwei Gastsänger bereichern das Ensemble: Bariton Matthias Störmer war in dieser Spielzeit bereits im ersten Kammerkonzert „Prousts Gedanken“ als Liedsänger zu erleben. Jetzt präsentiert sich der junge Solist vom Theater Regensburg auch als Opernsänger, u.a. mit der aberwitzig virtuosen Arie „Largo al Factotum“ (Der Barbier von Sevilla) und mit „Zuschau’n kann i net“ (Das Weiße Rössl). Unterstützt wird er durch die Sopranistin Johanna Jauernig in den Duetten „Crudel per che finora“ (Don Giovanni) und „Lippen schweigen“ (Die lustige Witwe). Moderiert wird das Konzert von Dramaturgin Swantje Schmidt-Bundschuh.

Das Kammerkonzert „Salon Bravour“ ist im Landshuter Theaterzelt am Donnerstag, 24. Januar, um 19.30 Uhr zu hören. Karten erhält man im Vorverkauf im Verkehrsverein im Rathaus (Mo-Fr 9 – 17 Uhr; Altstadt 315, 84028 Landshut), an der Theaterkasse im Theaterzelt (Do 17 – 19 Uhr & Fr 11 – 13 Uhr), Telefon: 0871/92208-33, theaterkasse@landshut.de, sowie rund um die Uhr im Webshop. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor der Vorstellung. Alle Termine und weitere Informationen unter www.landestheater-niederbayern.de.


0 Kommentare