08.01.2019, 11:34 Uhr

Leonard Cohen-Abend mit Martin Kubetz Eine Stimme, ein Klavier

(Foto: Alexey Testov)(Foto: Alexey Testov)

Am 26. Januar, um 20 Uhr, tritt Martin Kubetz mit seinem Soloprogramm in der Bühne am Schardthof in Essenbach auf. Der in Landshut geborene Pianist, Sänger und Songwriter widmet diesen Abend ganz seinem großen Vorbild Leonard Cohen.

ESSENBACH Der 2016 verstorbene Poet und Sänger Leonard Cohen ist eine Musiklegende. Mit Liedern wie „Suzanne“ und „Hallelujah“ hat er Millionen Menschen über Generationen verzaubert. Ihn zu covern, die einzigartige Magie seines Werks nachzuempfinden, ist eine echte Herausforderung. Und nun kommt ein Sänger und Pianist und will das im Alleingang schaffen – ohne die stilprägende Gitarre, ohne ätherischen Frauenchor? Martin Kubetz bringt dieses Kunststück fertig!

Scheinbar mühelos lässt er den Cohenschen Geist lebendig werden und schlägt die Zuhörer komplett in seinen Bann. Dabei denkt er gar nicht daran, das unerreichbare Vorbild zu kopieren. Stattdessen setzt er auf eigenständige, oft überraschende Interpretationen, die er mit warmem Bariton und virtuosem Klavierspiel auf die Bühne bringt. Dazu kommen stimmungsvolle Zwischentexte und Anekdoten, die das Publikum auch ohne detailliertes Verständnis der Songlyrik in die Welt des Leonard Cohen eintauchen lassen. „Kubetz sings Cohen“ ist ein Fest für Cohen-Fans – und solche, die es werden wollen.

Die Gastronomie der Bühne am Schardthof öffnet wie immer an den Veranstaltungstagen auch 26. Januar bereits um 17 Uhr und steht mit einer Spezialitätenkarte zur Verfügung. Für Gastronomie-Gäste wird angeboten, am Veranstaltungstag Plätze im Saal zu reservieren, damit sie bis Vorstellungsbeginn in der gemütlichen Gaststube verweilen können. Weitere Informationen telefonisch unter (0151) 253 233 73. Tickets mit freier Platzwahl gibt es u.a. beim Wochenblatt in Landshut, (0871) 1419157.


0 Kommentare