01.07.2018, 14:00 Uhr

„Tannöd“ als Live-Hörspiel Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

(Foto: Artino Events)(Foto: Artino Events)

Am 27. Juli präsentiert das „Art Ensemble of Passau“ um 20 Uhr das Live-Hörspiel „Tannöd“ im Rahmen der 14. Landshuter Sommerfestspiele im Innenhof der Residenz.

LANDSHUT Tannöd ist die fesselnde Geschichte eines authentischen Kriminalfalles (Hinterkaifeck), der bis zum heutigen Tage ungeklärt ist. Auf einem Einödhof werden sechs Mordopfer entdeckt, die mit einer Spitzhacke schrecklich zugerichtet wurden...

Auf der Basis von Zeugenprotokollen der Nachbarn, der abergläubischen Pfarrersköchin, des verschlagenen Gelegenheitsdiebes Mich, der 8-jährigen Betty und verschiedenster anderer imposanter Dorfcharaktere entsteht eine mitreißende Kriminalgeschichte, bei der wir auch immer wieder dem Mörder selbst und seinen Opfern begegnen, die ihre eigene Geschichte erzählen.

Die beiden Schauspieler Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun schlüpfen dabei so lustvoll und lebendig in die verschiedenen Personen, dass sich der Zuschauer leibhaftig mitten im Geschehen fühlt. Bittenbinder war für Ihre Rolle in dem ZDF-Film „Zwei allein“ 2014 für den Deutschen Fernsehpreis als „Beste Schauspielerin“ nominiert. Die vier Musiker schaffen zur theatralischen Lesung wunderbare Atmosphären, spielen schmissige Polkas, sentimentale Walzer und schaurig-schöne Instrumentaljodler.

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle – vital, grausam, humorvoll.

Karten gibt es im Vorverkauf u.a. beim Wochenblatt-Ticketservice, (0871) 1419157.


0 Kommentare