05.10.2020, 15:28 Uhr

Bücherspenden erwünscht Der Bücherflohmarkt im Theater am Bahnhof in Abensberg geht in die zweite Runde

 Foto: Hans Schmid Foto: Hans Schmid

Das Theater am Bahnhof, der VdK, die Freunde des offenen Bücherschrankes und die Familienhilfe Abensberg organisierten am Sonntag, 27. September, einen Bücherflohmarkt als Ersatz für den „Offenen Bücherschrank“. Bücher, die der Familienhilfe geschenkt worden waren, konnten gegen eine kleine Spende mit nach Hause genommen werden. Da die Aktion ein recht beachtliches Echo gefunden hat, wird sie am Sonntag, 11. Oktober, von 14 bis 17 Uhr wiederholt.

Abensberg. Der Flohmarkt wird erneut unter den gleichen, corona-konformen Bedingungen durchgeführt. Beim Besuch bitte alle Vorsichtsmaßnahmen einhalten und Einweghandschuhe mitbringen. Da sich immer nur fünf Besucher im Bühnenraum des Theaters aufhalten können, kam es am Sonntag zu kurzen Staus. „Wenn Sie also nicht gleich zu Anfang kommen, könnten Sie Wartezeiten vermeiden. Auf jeden Fall sind Sie aber herzlich willkommen. Stillen Sie Ihren Lesehunger und unterstützen Sie die Familienhilfe Abensberg.“

Weil sehr viele Bücher neue Leser gefunden haben, bitten die Veranstalter um weitere Bücherspenden. Gesucht werden vor allem aktuellere Bücher verschiedenster Themenkreise wie Kinder- und Jugendbücher, Romane, Krimis oder Sachbücher. Diese können bei G. Schretzlmeier (09443/ 6652) bis Mittwoch, 7. Oktober, abgegeben werden.


0 Kommentare