08.09.2020, 08:14 Uhr

Gästeführertreffen in Ilmmünster Kommunikation ist das zentrale Thema

Referent Sven Wisser gab hilfreiche Tipps zu Vorbereitung, Gestik und Mimik.  Foto: KUSReferent Sven Wisser gab hilfreiche Tipps zu Vorbereitung, Gestik und Mimik. Foto: KUS

Wie wichtig Kommunikation im Umgang dem Gast ist, zeigte Theaterleiter Sven Wisser von der Jungen Ulmer Bühne beim diesjährigen Gästeführertreffen. Rund 15 Gästeführer folgten der Einladung des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) in das Rathaus in Ilmmünster.

Ilmmünster. „Der erste Eindruck ist entscheidend. Noch bevor die Gäste begrüßt werden, haben sich diese bereits ein Urteil gebildet, welches über den Verlauf der Führung entscheidet“, empfing Wisser die Teilnehmer. Mit gezielten Fragen und Beispielen gab er Anregungen zu Requisiten, Gesten und dem Umgang mit der Routine. Auch dass es das perfekte Geheimrezept nicht gibt, machte er deutlich. „Sie müssen sich in Ihrer Rolle wohlfühlen. Wenn Sie das nicht tun, merkt es der Gast. Kopieren Sie nicht einen fremden Stil, sondern seien Sie authentisch und begeistern Sie sich selbst“, forderte er auf.

Wisser gewann die Zuhörer charmant für sich und regte zur interaktiven Teilnahme an. Er verriet Tipps und Tricks für die richtige Vorbereitung, den Umgang mit unterschiedlichen Charakteren und die Bewältigung der eigenen Nervosität. Sprechübungen rundeten den Abend ab.

„Der direkte Kontakt mit den Gästeführern ist uns sehr wichtig. Sie sind eines der Aushängeschilder unserer Region und stehen in unmittelbarem Kontakt mit dem Gast. Mit regelmäßigen Treffen und Weiterbildungen stehen wir ihnen dabei zur Seite“, äußert sich Annegret Lange, Projektverantwortliche im KUS. Es sei immer wieder schön zu sehen, welch unterschiedlichen Impulse die Gästeführer aus den Treffen für sich selbst mitnehmen.

Informationen zu Führungen und Gruppenangeboten im Landkreis Pfaffenhofen sind unter www.kus-pfaffenhofen.de erhältlich.


0 Kommentare