24.06.2020, 19:26 Uhr

Kultur Bayerische Landesstiftung fördert die Sanierung von Baudenkmälern im Landkreis Kelheim

 Foto: Garry Gavrilov/123rf.com Foto: Garry Gavrilov/123rf.com

Die Bayerische Landesstiftung unterstützt mit einer Gesamtsumme von knapp 40.000 Euro in diesem Jahr die Sanierung von drei Baudenkmälern im Kelheimer Landkreis.

Landkreis Kelheim. Die Sanierung- und statische Ertüchtigung der Kirchen- und Friedhofsmauern in Dünzling, Markt Bad Abbach, durch die Katholische Filialkirchenstiftung St. Martin wird dabei mit rund 34.000 Euro bezuschusst. Die Sanierung des Turms und der Innenschale der Wallfahrtskirche Frauenbründl mit Einsiedelei im Markt Bad Abbach durch den Klausnerverein e. V. wird mit 2.800 Euro gefördert. Ebenso erhält die Katholische Kirchenstiftung St. Barbara in Abensberg einen Zuschuss von rund 3.000 Euro für die Sanierung der Fenster des Pfarr- und Jugendheims. Dies teilte der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung nach seiner Sitzung der Kelheimer Landtagsabgeordneten Petra Högl (CSU) mit. „Es freut mich sehr, dass drei Projekte aus dem Landkreis Kelheim von Seiten der Bayerischen Landesstiftung gefördert werden. Dies zeigt zum einen, wie wertvoll die Baudenkmäler im Kelheimer Landkreis sind und dass es sich absolut lohnt, auf ihre Erhaltung besonders Acht zu geben“, betont Högl.

Hintergrund: Die Bayerische Landesstiftung ging 1972 aus der Vereinigung der Bayerischen Staatsbank mit der Vereinsbank hervor. Seitdem konnte sie mit über 600 Millionen Euro an Zuschüssen und Darlehen rund 10.000 Vorhaben finanziell unterstützen. Im Vordergrund der Förderung stehen bauliche Maßnahmen im kulturellen und sozialen Bereich, wie Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von Kunst- und Baudenkmälern von regionaler und überregionaler Bedeutung, Baumaßnahmen bei nichtstaatlichen Museen und bedeutende sozialpolitische Bauprojekte mit Schwerpunkt auf der Alten- und Behindertenhilfe.


0 Kommentare