08.11.2019, 15:00 Uhr

Kulturkreis Au geht in die Winterpause „Volxgesang“ sorgt für Stimmungshoch – begeisterte (Mit-)Sänger in Reichertshausen

(Foto: Kolping Au)(Foto: Kolping Au)

Zum neunten Mal „Kultur in Au“ gab es am Donnerstagabend, 7. November, im Bauernhofcafe Doblmair. Dabei sorgte das Duo von „Volxgesang“ mit Nicole Wagner und Michael Herrmann für ein Stimmungshoch in Reichertshausen. Bereits um 18 Uhr sind die ersten Gäste zum Kulturkreis eingetroffen. Am Ende waren es dann an die 45 Personen, die der Einladung des Kolpingkulturkreises folgten.

REICHERTSHAUSEN Im Publikum fanden sich begnadete Sänger und Menschen, die bereits nach den ersten Liedern mit einstiegen in die Ansagen von Moderator Herrmann. „Eigentlich bin ich nicht zum Singen gekommen, eher zum Zuhören“, meinte eine Stimme unter den Gästen. Doch am Ende des Abends war das gesamte Publikum restlos begeistert. Denn Michael Herrmann sorgte mit seiner Art für die Stimmung und animierte das Publikum zum Mitmachen. Unter den Mitsing-Liedern eingängige Stücke wie „Hey Jude“ oder „Sierra Madre“ aber auch mit den Toten Hosen und Abba war für jedes Musikerherz das Richtige geboten. Nach vielfach wiederholten Zugabe-Rufen beendete „Volxgesang“ den Abend nach rund zweieinhalb Stunden lauten Gesanges.

Der Kolpingkuturkreis plant derzeit schon wieder am nächsten Jahr. Auch da wird es wieder ein bunt gemischtes Programm geben, gaben die Veranstalter zu Beginn des Abends bekannt. So wird es wieder eine Buchlesung geben und musikalisch ist von Rock- bis Volksmusik für jeden Geschmack etwas dabei. „Wir freuen uns sehr darüber, dass mittlerweile die Bands auf uns zukommen und für den Kulturkreis spielen möchten“ berichtete Victoria Hausler, zweite Vorsitzende der Kolpingsfamilie. Auch von den Wirten und Gästen gibt es immer wieder positives Feedback. Dies sei ein Zeichen dafür, dass das Konzept aufgeht und stimmig ist. Das zeigen auch die Zahlen. Mit rund 750 Gästen auf neun Veranstaltungen geht der Kulturkreis nun in die Winterpause.


0 Kommentare