01.07.2019, 16:39 Uhr

Viele historische und kulturelle Infos Auf dem ostbayerischen Jakobsweg – letzte begleitete Wanderung der KEB vor der Sommerpause

(Foto: Gregor Tautz)(Foto: Gregor Tautz)

Am Samstag, 13. Juli, lädt die Katholische Erwachsenenbildung zur Jakobswanderung auf dem ostbayerischen Jakobsweg von Altmannstein nach Stammham ein. Treffpunkt für die begleitete Tour mit historischen, kunstgeschichtlichen und spirituellen Elementen ist um 9 Uhr am Kirchplatz in Stammham.

KELHEIM Von dort ist ein Transport zum Start in Altmannstein geplant. Für die etwa 20 Kilometer Fußweg sind etwa fünf Stunden reine Gehzeit eingeplant.

Diese Etappe des Jakobsweges führt über weite Strecken durch den „Köschinger Forst“. Am Weg liegt die Wallfahrtskirche Bettbrunn St. Salvator. Nach dem Weg durch das Schambachtal verläuft die Strecke fast immer schattig in Wäldern. In der Pfarrkirche Altmannstein hängt ein berühmtes lebensgroßes Kreuz des dort geborenen Rokokobildhauers Ignaz Günther von 1764, das im Originalzustand restauriert ist. Eine moderne Jakobsstele auf dem Kirchplatz erinnert daran, dass es noch 2660 km auf dem Jakobsweg bis Santiago sind. Nach Altmannstein führt der Weg an Grashausen vorbei, wo eine Jakobsdarstellung das Hochaltarbild ziert. In der Dorfkirche von Oberoffendorf am Rand des Köschinger Forstes wurde erst in neuerer Zeit eine Jakobusstatue aufgestellt. Der weitere Weg führt durch den Köschinger Forst zur ältesten Hostienwallfahrt Bayerns in Bettbrunn, die in einer Lichtung liegt. Die älteste Wallfahrtskerze von Sankt Salvator, das auf das Jahr 1125 zurückgehen soll, stammt aus dem Jahr 1378.

Bis kurz vor Stammham führt der Weg dann weiter durch den Köschinger Forst. Endpunkt dieser Etappe ist die Pfarrkirche in Stammham, die dem hl. Stephan geweiht ist und eine interessante Verbindung von alter und neuer Architektur darstellt.

Im Preis von 24 Euro sind die Führungen, die Pilgerbrotzeit am frühen Nachmittag in Bettbrunn und der Transport mit dem Bus von Stammham nach Altmannstein enthalten. Da die Gruppe erst zur Brotzeit gegen 15 Uhr nach Bettbrunn kommt, ist für eine Pause um die Mittagszeit selbst etwas mitzunehmen und an ausreichend Getränke und Kopfbedeckung zu denken.

Eine Anmeldung ist für die Planung unbedingt erforderlich. Weitere Information und Anmeldung bei: KEB im Landkreis Kelheim, unter der Telefonnummer 09443/ 9184224, per Mail an info@keb-kelheim.de und im Internet unter www.keb-kelheim.de.


0 Kommentare