13.05.2019, 12:28 Uhr

Kabarettist und Buchautor Kulturprogramm bei Kolping Au – Werner Gerl begeisterte das Publikum

Werner Gerl zu Gast im Kulturprogramm bei Kolping Au. (Foto: Kolping Au)Werner Gerl zu Gast im Kulturprogramm bei Kolping Au. (Foto: Kolping Au)

Am Freitag, 10. Mai, war der Kabarettist und Buchautor Werner Gerl, ein gebürtiger Mainburger, im Rahmen des Kolping Kultur Programm nach Au. Im Ambiente des Bergsteffl-Saal fühlte man sich wie im Weinkeller und es gab noch zu der Mordsgaudi, so der Titel eines der Bücher, passende Speisen und Getränke.

AU IN DER HALLERTAU Werner Gerl las drei Episoden aus seinen Büchern. Aber lesen kann man nicht sagen, eher präsentierte er seine Protagonisten, imitierte deren Charaktere mit entsprechenden Dialekten und Stimmlagen. Dazwischen immer wieder seine humoristischen Einlagen, ganz der Kabarettist. In der Blutsglocke berichtet er über die Sprachprobleme eines Preußen in Bayern und die daraus entstehenden Missverständnissen. Die zweite Episode aus „Der Plastikdoktor“ ein Gammelfleischskandal mit Mord, Auftragsmord und Botox, wobei hier der Schuss im wahrsten Sinne nach hinten los geht. Die letzte Geschichte führt die Zuhörer aufs Oktoberfest und vergleicht den Beruf des Festwirtes mit dem des Taschendiebs, sozusagen vom Großkriminellen zum Kleinkriminellen und deren Probleme mit der Konkurrenz.

Die fast 50 Zuhörer hingen ihm förmlich an den Lippen und es gab sehr viel Gelegenheit zum Lachen.


0 Kommentare