25.04.2019, 13:47 Uhr

Erlebnisführungen mit Schauspiel „Schwefeldampf und Kurkonzert“ entführt die Teilnehmer in das Bad Gögging von 1919

Die Teilnehmer lassen sich bei der Erlebnisführung „Schwefeldampf und Kurkonzert“ in Bad Gögging in die vergangene Zeit des Kurortes entführen. (Foto: Tourist-Information/Christen)Die Teilnehmer lassen sich bei der Erlebnisführung „Schwefeldampf und Kurkonzert“ in Bad Gögging in die vergangene Zeit des Kurortes entführen. (Foto: Tourist-Information/Christen)

Bei den spannenden Erlebnisführungen mit Schauspiel durch Bad Gögging gehen Besucher auf eine spannende Reise durch die Vergangenheit des Kurorts. Am vergangenen Ostersonntag fand die erste Führung statt. Nächster Termin ist der 10. Mai.

BAD GÖGGING Was haben ein Alter Wirt, zwei junge Frauen und ein unerschrockener Pfarrer gemeinsam? Sie alle spielen eine wichtige Rolle auf dem Weg von Gögging nach Bad Gögging. Bei „Schwefeldampf und Kurkonzert“, der unterhaltsamen Führung mit Schauspiel durch den Kurort, begeben sich die Teilnehmer auf eine spannende Reise durch die Vergangenheit des Kurorts. Dabei werden immer wieder Figuren aus der Geschichte lebendig und schildern die Geschehnisse aus ihrem Blick. So erleben die Teilnehmer der Erlebnisführung die Geschichte Bad Göggings hautnah: Als Bayern noch Königreich war, wagt die 24-jährige Barbara Hauber den mutigsten Schritt ihres Lebens. Das „Fräulein Betty“ führt ein ganz besonderes Etablissement und muss sich dafür sogar bescheinigen lassen, dass sie weder Völlerei, verbotenes Spiel, noch Unsittlichkeit treibt. Genau! Fräulein Betty führt das Römerbad – und zwar mit solchem Erfolg, dass dem Dörfchen Gögging eine blühende Zukunft entgegenstrahlt. Doch die Zeit bleibt nicht stehen. Weitere Bäder eröffnen, Weltkriege hinterlassen ihre Spuren und schließlich bekommt Bad Gögging 1956 seinen ersten Fernsehapparat. Alles das umweht von Schwefeldampf und Kurkonzert und zum Wohle von Millionen Menschen.

Diese und weitere spannende Geschichten werden bei der aufregenden Erlebnisführung durch den Ort erlebbar. Zusammen mit einem Gästeführer erkunden die Teilnehmer Bad Gögging und erfahren quasi nebenbei Interessantes und Faszinierendes zur Geschichte und Entwicklung des Kurortes.

Wer sich auch einmal in eine längst vergangene Zeit entführen lassen möchte, für den veranstaltet die Tourist-Information in Kooperation mit der Stadtmaus Regensburg an den folgenden Terminen öffentliche Führungen:

Freitag, 10. Mai, 19 bis 20.30 Uhr

Sonntag, 26. Mai, 16 bis 17.30 Uhr

Freitag, 7. Juni, 19 bis 20.30 Uhr

Samstag, 29. Juni (Jubiläumsfest), 14, 16, 18 Uhr

Sonntag, 30. Juni (Jubiläumsfest), 11, 14, 16, 18 Uhr

Freitag, 19. Juli, 19 bis 20.30 Uhr

Sonntag, 4. August, 16 bis 17.30 Uhr

Sonntag, 22. September, 16 bis 17.30 Uhr

Sonntag, 13. Oktober, 16 bis 17.30 Uhr

Der Ticketverkauf findet vorab in der Tourist-Information und am jeweiligen Termin vor Ort statt. Die Preise für die Erlebnisführung liegen pro Person bei neun Eurofür Erwachsene, acht Euro mit Kur- und Gästekarte und sechs Euro für Kinder von sechs bis 16 Jahren. Die Erlebnisführung kann auch außerhalb der öffentlichen Termine für Tagungen, Firmen, Gruppen, Feierlichkeiten usw. über die Tourist-Information Bad Gögging gebucht werden.


0 Kommentare