22.03.2019, 12:38 Uhr

Förderung Von Kunstausstellungen bis zu Musikfestivals – 575.000 Euro für Niederbayerns Kultur

(Foto: iamnao/123RF)(Foto: iamnao/123RF)

Der Bezirk Niederbayern fördert Regionalkultur in ihrer gesamten Bandbreite. Dazu zählen Sportwettbewerbe ebenso wie Denkmalsanierungen und kulturelle Veranstaltungen – von Kunstausstellungen bis zu Musikfestivals.

NIEDERBAYERN Der Ausschuss für Kultur-, Jugend- und Sportförderung sprach sich gestern unter dem Vorsitz von Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl dafür aus, zahlreiche Veranstaltungen und Maßnahmen finanziell zu unterstützen. Die Ausschussmitglieder stimmten der Vergabe von Zuschüssen in Höhe von insgesamt über 575.000 Euro zu.

Förderung von Jugendarbeit und Sport

Als finanzielle Unterstützung für die Jugendkulturarbeit genehmigten die Ausschussmitglieder einen Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro für das Musikfestival Palm-Rock-Night 2019 in Passau-Oberhaus des Kirchlichen Jugendbüros Passau. Außerdem werden folgende überörtliche Sportveranstaltungen gefördert: Der EC Moitzerlitz Regen v. 1957 e. V. erhält für die Durchführung der Deutschen Senioren-Meisterschaft im Eisstockschießen einen Zuschuss in Höhe von rund 300 Euro, der Zucht- und Trabrennverein Straubing 1873 e. V. 975 Euro für die PMU-Wintermeisterschaft der Amateure 2019 und der SV Ohu-Ahrain e. V. bekommt einen Zuschuss von rund 1.320 Euro für die Bayerische Meisterschaft der Rock’n’Roll- und Boogie-Woogie-Formationen sowie offene Landesmeisterschaft Bayern der Rock’n‘Roll-Schüler in der ESKARA-Halle Essenbach.

Zuschüsse aus der Kulturstiftung

Für kulturelle Veranstaltungen bzw. Projekte bewilligte der Ausschuss insgesamt 82.110 Euro aus Mitteln der Kulturstiftung. Jeweils 10.000 Euro gehen an den Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e. V. für den Betrieb der Volksmusikstelle Niederbayern Oberpfalz, den Verein Burgfestspiele Neunußberg e. V. für die Festspiele zum 50. Jubiläum, die Klinik-Clowns Bayern für ihre „Visiten“ auf Stationen niederbayerischer Kliniken und den Markt Arnstorf für das mittelalterliche Musik- und Handwerkerfest „Auf Heller und Barde“. Für das 20. Landshuter Kurzfilmfestival des Dynamo Kurzfilm e. V. genehmigte das Gremium einen Zuschuss von 8.000 Euro. Die Passauer Tanztage 2019 werden mit 4.000 Euro gefördert, die Veranstaltung „15 Jahre Meisterkonzerte“ von classic events niederbayern e. V. mit 3.800 Euro und das Pilotprojekt „Frau Musica kennt kein Alter“ 2018/2019 der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Regen e. V. mit 3.410 Euro. Die Konzertfreunde Straubing e. V. erhalten 3.000 Euro, der Passauer Konzertverein e. V. 2.600 Euro und die Stadt Pfarrkirchen 2.200 Euro für die diesjährige Ausstellung im Hans-Reiffenstuel-Haus.

Außerdem wurden Zuschussanträgen für folgende Projekte bzw. von folgenden Veranstaltern zugestimmt: Förderung des Laienchorwesens 2019 des Bayerischen Sängerbunds (2.000 Euro), Ateliertage Grillenöd 2019 von Künstlerin Mona Zimen (2.000 Euro), Schulvorstellungen der Neuen Werkbühne München im Bezirk Niederbayern (1.600 Euro), Musikbund von Ober- und Niederbayern e. V. (1.500 Euro), Bayerischer Landesverein für Heimatpflege (1.600 Euro), Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ (1.500 Euro), VERDI-Requiem des ODEON-Jugendsinfonieorchesters München e. V. in Kooperation mit dem Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach (1.000 Euro), die 51. Chor- und Orchesterwoche in Hinterschmiding 2019 der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Freyung-Grafenau (1.000 Euro), 38. Niederbayerischer Archäologentag 2019 der Kreisarchäologie Deggendorf (900 Euro), 14. Interkulturelle Kunstwerkstatt des Haus International e. V. in Landshut (700 Euro), Kulturinitiative Dingolfing mit dem Redbox-Konzertfestival (700 Euro) und drei Lehrgänge des Verbands Bayerischer Amateurtheater in Niederbayern (je 200 Euro).

Ebenfalls aus der Kulturstiftung wurden Fördermittel für die Trachtenarbeit von je 3.000 Euro an den Dreiflüsse-Trachtengau Passau e. V., den Bayerischen Waldgau der Heimat-, Kultur- und Volkstrachtenvereine und den Gau Niederbayern der Heimat- und Volkstrachtenvereine e. V. vergeben.

Förderung nichtstaatlicher Museen und Sammlungen

Das Stadtmuseum Deggendorf erhält für die neue Aufbereitung seiner Dauerausstellung eine Sonderförderung von 30.000 Euro, die 2019 und 2020 in zwei Teilbeträgen ausbezahlt wird. Darüber hinaus genehmigte der Ausschuss einen Zuschuss für das Museum Moderner Kunst – Wörlen gGmbH in Passau in Höhe von insgesamt 50.000 Euro für die geplanten Sonderausstellungen 2019 und 2020.

Über 400.000 Euro für die Denkmalpflege in Niederbayern

Außerdem bewilligten die Mitglieder des Ausschusses im Rahmen der Regelförderung Zuschüsse von über 400.000 Euro für die Förderung von Bau- und Kunstdenkmälern. Im Einzelnen gehen Mittel in die Landkreise Landshut (80.850 Euro), Kelheim (71.200 Euro), Rottal-Inn (62.200 Euro), Regen (36.250 Euro), Dingolfing-Landau (30.000 Euro), Deggendorf (20.750 Euro), Passau (6.600 Euro) und Freyung-Grafenau (1.000 Euro). Für denkmalpflegerische Projekte in der Stadt Landshut wurden 29.100 Euro genehmigt, in der Stadt Straubing 19.100 Euro und in der Stadt Passau 1.047 Euro.


0 Kommentare