08.02.2019, 20:10 Uhr

Zur Melodie „Aber hoid is koid“ Die Schäffler tanzten vor dem Polizeipräsidium München

(Foto: PP München)(Foto: PP München)

Am Freitag, 8. Februar,, kamen um 11.30 Uhr die Schäffler der Kirchheimer Zunft in die Ettstraße. Vor dem Polizeipräsidium München tanzten sie in Anwesenheit des Gastgebers, Polizeipräsident Hubertus Andrä, den traditionellen Schäfflertanz.

MÜNCHEN Diese Tradition wird nach der Überlieferung auf das Pestjahr 1517 zurückgeführt. Die Schäffler waren damals die ersten, die sich wieder auf die Straße wagten, um mit ihrem Tanz den verängstigten Mitbürgern neuen Lebensmut zu schenken. Seit dieser Zeit wird der Schäfflertanz alle sieben Jahre zu der Melodie „Aber hoid is koid“ aufgeführt.

Den Beschäftigten des Polizeipräsidiums München, wie auch zahlreichen Passanten, war es ein besonderes Schauspiel, bei diesem über Jahrhunderte überlieferten Tanz dabei sein zu dürfen.

Die „Reifenschwunggruppe Kirchheim“ wurde 1914 von Matthias Westermeier gegründet. 1928 formierte sich die Gruppe neu und trat erstmals unter dem Namen „Schäfflerzunft Kirchheim“ auf. Die ursprüngliche Zunft setzte sich aus Bauern, Handwerkern und Dienstboten zusammen. Heute zählen unter anderem auch Polizeibeamte zu den tanzenden Mitgliedern.


0 Kommentare