24.01.2019, 11:04 Uhr

Übungsabend am 2. Februar Beim Stadtball in Abensberg darf wieder getanzt werden

(Foto: Heike Heindl)(Foto: Heike Heindl)

Bereits zum fünften Abensberger Stadtball lädt die Stadt Abensberg gemeinsam mit dem Straubinger Ballorchester zum Gasthof Jungbräu ein.

ABENSBERG Am Samstag, 9. Februar, ab 19.30 Uhr wird das 25-köpfige Orchester wieder zum Tanz aufspielen und Tänzer aus nah und fern herzlich begrüßen. Wie bereits in den letzten Jahren erstreckt sich ihr Repertoire von einer großen Festpolonaise hin zum Wiener Walzer, Francaise, Rheinländer bis zur Schnellpolka zu Melodien bis ins 19. Jahrhundert.

Der Stadtball ist ein Schwarz-Weiß-Ball der ganz besonderen Art, der seine Einmaligkeit schon wegen der zum Teil festlichen Kleidung aus den Zeiten des Biedermaiers und Napoleons erfährt. Selbstverständlich kann jeder Besucher aber auch mit Kleidung der heutigen Zeit den Ball besuchen. Wenn der Kapellmeister Franz Schötz sein Orchester aufspielen lässt, ist dies jedoch nicht nur ein besonderer Moment für Tänzer – auch Musikliebhaber kommen voll auf ihre Kosten.

Am Samstag, 2. Februar, um 18 Uhr, lädt der Tanzmeister Emil Alkofer jeden Interessenten zu einem Übungsabend ein. Hier wird er ihnen neben der Abensberger Francaise zum Beispiel auch die Tänze „Der Fröhliche Kreis“ und „Auf der Jagd“ zeigen und lernen.

Kartenvorverkauf (15 Euro) und Tischreservierungen für diesen besonderen Abend sind nur bei der Touristinformation im Herzogskasten möglich!


0 Kommentare