05.07.2018, 18:41 Uhr

Tradition Die Abensberger SPD lädt wieder zur „Cuba Night auf der Insel“

Die Cuba Night hat als kulturelles Ereignis bereits eine jahrelange Tradition in Abensberg und begann mit einer Veranstaltung der Jusos vor über zehn Jahren. (Foto: SPD Abensberg)Die Cuba Night hat als kulturelles Ereignis bereits eine jahrelange Tradition in Abensberg und begann mit einer Veranstaltung der Jusos vor über zehn Jahren. (Foto: SPD Abensberg)

Auch in diesem Jahr gibt es wieder karibisches Flair auf der Abensberger Liebesinsel – am Samstag, 14. Juli. Was vor über einem Jahrzehnt als charmantes Impromptu in den historischen Gemäuern des Ottenbräu Stadls begann, hat sich inzwischen zu einer der stimmungsvollsten Kulturveranstaltungen der Region entwickelt: Vergangenes Jahr feierten wieder hunderte Besucher unter freiem Himmel zu Salsa-Klängen.

ABENSBERG An der Cocktail-Bar gibt es natürlich die kubanischen Klassiker „Cuba Libre“und „Mojito“. Aufgrund des hohen Zuspruches bietet Bar-Chef Patrick Ziegler auch heuer wieder etwas Besonderes an. Er wird zusammen mit seinem Team den Daiquiri kredenzen. Der ist original kubanisch, super lecker und wird in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. So gibt es den klassischen Daiquiri Hemingway Style mit Grapefruit und Maraschino-Likör oder Erdbeer- und Mango-Daiquiris. Diese fruchtigen Cocktails werden frisch mit fein „püriertem“ Eis hergestellt, das in einer Slush-Maschine in Bewegung gehalten wird.

Für Hungrige serviert der Maître de Cuisine kreolisches Jambalaya. Auch für Aficionados edlen Rauchwerks ist die Liebesinsel eine Bastion: Eine Auswahl bester Havanna-Zigarren sorgt für stilechten Genuss.

Höhepunkt ist wie immer das Konzert von „El Comandante y Companeros“, die das Publikum nun bereits seit einer Dekade zum Tanzen bringen: Christoph Zirngibl (Schlagzeug), Silvio Käsbauer (Percussion), Horacio Zirngibl (Bass), Sebastian Forster (Gitarre und Saxophon), Gerhard Strasser (Violine), Konstantin Ferstl (Piano), Lukas Nuetzel (Trompete), Hossam Altbajad (Percussion) und natürlich „El Comandante“ Walter Adam (Gesang, Charango) sind die bayerische Ausgabe des Buena Vista Social Club. Im letzten Set spielen special guests von den Luis Trinkers mit.

Diese „kubanische Band“ aus dem niederbayerischen Havanna übt schon seit Wochen zusammen für dieses Event und wird insgesamt drei lange Livesets spielen, zwischen 21 und 0.30 Uhr. Davor und dazwischen wird es heiße südamerikanische Rhythmen zum Teil aus privaten Film- und Musikaufnahmen und Tanzeinlagen geben. Eingeladen sind auch die Abensberger Salsa-Tänzer, die sich immer wieder in der Musikwerkstatt Abensberg treffen. Alle Tanzbegeisterte werden Gelegenheit haben, sich auf dem Tanzboden vor der Bühne nach den heißen Rhythmen zu bewegen. Ab 20 Uhr ist Einlass auf die romantische „Insel im Strom“.

Das Organisationsteam der Abensberger SPD kann durch das Entgegenkommen aller Mitwirkenden die Eintritts- und Getränkepreise niedrig halten. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Ein Stückchen Kuba in Niederbayern – zumindest für eine Nacht. Alle Musik- und Tanzbegeisterten sind herzlich eingeladen.


0 Kommentare