21.06.2018, 10:18 Uhr

Großes Fest in Mitterstetten Hopfenzupfen wie zu Großmutters Zeiten

Zum traditionellen „Hopfenzupfen wie zu Großmutters Zeiten“ laden am Sonntag, 12. August der Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. gemeinsam mit dem Gastwirt Kirzinger nach Mitterstetten (Elsendorf) ein. (Foto: The Sour Cherry/Rudloff)Zum traditionellen „Hopfenzupfen wie zu Großmutters Zeiten“ laden am Sonntag, 12. August der Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. gemeinsam mit dem Gastwirt Kirzinger nach Mitterstetten (Elsendorf) ein. (Foto: The Sour Cherry/Rudloff)

Am Sonntag, 12. August, lädt der Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. gemeinsam mit dem Gastwirt Kirzinger nach Mitterstetten (Elsendorf) zum traditionellen „Hopfenzupfen wie zu Großmutters Zeiten“ ein. Neben einem zünftigen Rahmenprogramm, dem Bauernmarkt, einer Maschinenausstellung und einem großen Kinderprogramm mit Traglrutsche, wird im Hopfengarten wieder selbst Hand angelegt: Wie früher wird der Hopfen per Hand gezupft!

ELSENDORF Das Hopfenzupferfest ist ein Ausflug in die Vergangenheit, als die Hopfenernte noch aufwändige Handarbeit war. Den erfahrenen Zupfern zuschauen und staunen oder selber mitzupfen, alles ist für die Festbesucher möglich! Zum 24. Mal findet dieses Event um das Grüne Gold nun statt, zum zweiten Mal auf dem Hof der Familie Kirzinger. Der neue Veranstaltungsort hat sich bestens bewährt: Zum einen findet das Hopfenzupfen - ganz authentisch - im Hopfengarten statt, zum anderen ist das Traditionsfest nun in einen modernen Hopfenanbaubetrieb eingebunden. Ein Kinderspielplatz, eine Hüpfburg und eine Traglrutsche lassen die Kinderherzen höherschlagen! Es ist für jeden etwas dabei. Erstmalig gibt es in diesem Jahr einen Kinderhopfenzupf-Wettbewerb mit der Hopfenbotschafterin Elisabeth Geigenberger.

Eine weitere Attraktion ist der Hopfenbauernmarkt, der von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist. Ausgewählte Stände präsentieren ihre verschiedenen Produkte aus und mit Hopfen. Für die Besucher werden Hopfenkränze gebunden und das eine oder andere Geheimnis verraten, wie der Hopfen grün bleibt. Informationen rund um das Hopfenland Hallertau dürfen dabei nicht fehlen.

Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Um 10 Uhr kann man sich beim traditionellen Weißwurstfrühstück für den Tag stärken. Für musikalische Unterhaltung sorgt dabei Andreas Ernstberger mit seiner Quetschn. Ab 11.30 Uhr locken das Original Hallertauer Hopfenzupfermahl sowie das beliebte Rehragout der Wirtsleute, nachmittags selbst gebackene Kuchen und süße Köstlichkeiten!

Mit dem Wettzupfen der Kinder auf der Bühne beginnt um 13 Uhr der Programmteil. Um 14 Uhr sammeln sich dann die Hopfazupfer zum Ausmarsch in den nahegelegenen Hopfengarten und es wird kräftig gezupft. Für die richtige Stimmung sorgen Quetschnklänge und so manch freche Liedzeile. Jung und Alt sind eingeladen, selber das Grüne Gold mit der Hand zu ernten.

Musikalisch geht es dann weiter mit den Sumpfbibern, die ab 14.30 Uhr für gute Stimmung sorgen. Gegen 16.30 Uhr ziehen die Hopfenzupfer in den Biergarten ein und die neuen Bewerberinnen für die Hopfenköniginnenwahl 2018/2019 werden vorgestellt. Wer es ganz authentisch haben möchte, der genießt dann sein Hopfazupfamahl – oder lässt den Tag bei einer Brotzeit ausklingen.

Nähere Informationen erteilen Annelies Stadler unter der Telefonnummer 08754/ 910020 und die Gastwirtsfamilie Kirzinger unter der Nummer 08753/ 596. Das Programm ist im Internet unter www.hopfenland-hallertau.de zu finden. Das Fest findet bei jeder Witterung statt!

Noch ein Hinweis: Für Teilnehmer, die aus Richtung Abensberg bzw. Mainburg kommen, bietet sich die komfortable Anreise mit dem Freizeitbus an. Der Bus hält in Elsendorf an der Kirche, von dort sind es etwa zwei Kilometer zum Veranstaltungsort. Die Freizeitbusse sind mit einem Fahrradanhänger ausgestattet und fahren Samstag, Sonntag und an allen Feiertagen von Mai bis zum 3. Oktober im Zwei-Stunden-Takt. Infos zu Abfahrtszeiten gibt es im Internet unter www.freizeitbusse.de.


0 Kommentare