28.05.2018, 17:34 Uhr

Kultur Der „KunstNachtMarkt“ – das Sommernachtshighlight in Abensberg

(Foto: Marco Holzhaeuser)(Foto: Marco Holzhaeuser)

Besucher des Abensberger „KunstNachtMarkts“ am 8. Juni ab 18 Uhr erleben zum siebten Mal in Folge eine etwas andere laue Sommernacht. Bunte Regenschirme und Lichtinszenierungen unterstreichen das ansprechende Flair in mitten der verspielten Fassaden und historischen Mauern. MiA bewegt e. V. Geschäfte locken mit Aktionen und öffnen bis 23 Uhr. Jede Menge Livemusik, Tanzaufführungen, Feuershow, Modenschau und Kinderanimation runden das Angebot ab.

ABENSBERG Den Startschuss erteilen Bürgermeister Dr. Uwe Brandl und Kulturreferent Florian Krinninger um 18 Uhr mit der offiziellen Begrüßung am Stadtgraben, Ecke Schmidgasse. Entlang der Stadtmauer zeigen und verkaufen mehr als 50 Künstler- und Kunsthandwerker ihre Werke, dabei gibt es viel zu entdecken. Künstler und Kunsthandwerker arbeiten an ihren Werken, von Drechselarbeiten über Getöpfertes, Schmuck, Accessoires, Acrylmalerei bis hin zu Karikaturen, in denen Marion Stein Besucher auf die schnelle verewigt. Etwas zeitaufwändiger sind die Kunstwerke, in die Bodypainter „Airol“, einige Models verwandelt. Extravagante Frisuren und kreative Stylings verpasst Dana Wittmann ihren Models und den Teilnehmerinnen am Live - Fotoshooting. Die Kunstlounge-Models präsentieren sich um 23.00 Uhr als lebende Kunstwerke. Das Fotoshooting ist inklusive des Stylings kostenlos, Interessierte (ab 16 Jahren) können sich in der Touristinfo anmelden.

In der ganzen Altstadt lässt sich die besondere Atmosphäre, genauso wie der ein oder andere kühle Drink genießen. Kulinarisch hat Abensberg vieles zu bieten, derzeit warten viele Wirte mit Spargelgerichten auf. Die Livemusik bildet ein buntes Potpourri ab, beteiligt sind viele Formationen wie die Lokalmatadore „Ohrange“, „Riot Pat“ bis hin zu den urbayerischen „Heislratzn.“


0 Kommentare