07.03.2018, 23:47 Uhr

Konzert „CUTS“ boten im Jazzclub Abensberg Freejazz in Perfektion!

„CUTS“ im Jazzclub Abensberg (Club Center am Stadtplatz). (Foto: A. Supritz)„CUTS“ im Jazzclub Abensberg (Club Center am Stadtplatz). (Foto: A. Supritz)

Wenn vier erstklassige Jazzmusiker und Meister ihrer Instrumente ankündigen, Songs von Michael Jackson und Whitney Houston frei zu interpretieren, sie in geläuterter postmortaler Form und als freie Collage zu präsentieren, kann das alles bedeuten – von genial bis schwierig zu folgen.

ABENSBERG Das, was Hans Attenberger (Bass), Michael Reiß (Gitarre), Chris Stöger (Drums) und Timo Verbole (Saxophone) am Montag, 5. März, im Jazzclub Abensberg geboten haben, war genial! Alle der großen Hits von Michael und Whitney wurden paraphiert – in so genialer Weise und ineinander verschmelzend, dass das Publikum die Luft anzuhalten schien, so mucksmäuschenstill war es im Center! Die einzelnen Stücke wurden ohne Pause zwischen den Stücken in genialer Weise zu zwei großen Musikcollagen verwoben, die nur von der Set-Pause unterbrochen wurden. Unter tosendem Applaus mussten die Musiker noch eine Zugabe spielen, bevor sich das sichtlich positiv erfreute Publikum auf den Heimweg machte. So macht Freejazz Spaß und es war in der Ankündigung nicht übertrieben, wenn es da hieß: Freejazz in Perfektion!


0 Kommentare