13.02.2018, 13:29 Uhr

Integrativer Chor gibt den Ton an Gemeinsames Singen verbindet Menschen

(Foto: Caritas Kelheim)(Foto: Caritas Kelheim)

Unter dem Motto „Singen verbindet“ ladet Stephanie Wöhrl, Koordinatorin des Leader-Projektes „Netzwerk Demenz“, in Zusammenarbeit mit der Caritas Kelheim und der Musikwerkstatt Abensberg zum gemeinsamen Singen im Chor ein. Das Musizieren ist für Menschen mit und ohne Behinderung und findet jeden ersten Mittwoch im Monat von 10 bis 11.30 Uhr in der Caritas-Sozialstation Abensberg statt.

ABENSBERG/LANDKREIS KELHEIM Beim ersten Termin der Chorgruppe hatten die Teilnehmer großen Spaß. Es wurde zusammen gelacht und gesungen. Das gemeinsame Singen von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gibt beiden Seiten ein gutes Gefühl. Das Angebot richtet sich auch an demenzkranke und pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige. Gerade das Singen von alten Hits, die die Erkrankten erstaunlich gut im Gedächtnis haben, bereitet den Betroffenen eine Menge Freude. Es bringt sie oft sogar ein Stück weit aus der Isolation heraus und gibt ihnen das Gefühl etwas Positives getan zu haben. Das gemeinsame Singen soll demenzkranke Menschen und Senioren mit ihren Angehörigen, aber auch Interessierte, zusammen zu bringen. Vor allem der Abschirmung Demenzkranker wird hierbei entgegengewirkt, aber auch Hemmschwellen im Umgang mit betroffenen Menschen werden abgebaut. „Es geht darum Spaß zu haben und gemeinsam einmal im Monat eine schöne Zeit zu verbringen“, meint die Koordinatorin Stephanie Wöhrl.

Um auch die Qualität nicht aus den Augen zu verlieren, kooperiert die Caritas-Sozialstation Abensberg mit einem starken Partner in diesem Bereich: die Musikwerkstatt Abensberg. Luisa Eberth wird den Chor mit der nötigen Kompetenz unterstützen. Eberth ist Musikpädagogin und leitet beispielsweise auch den Wellness-Chor Musikwerkstatt und ist in diversen anderen Projekten tätig. Durch ihre fachliche Unterstützung macht der Chor nicht nur Spaß, sondern kann sich musikalisch auch noch sehen lassen.

Sollten Interesse an diesem Angebot bestehen, meldet man sich bei der Caritas-Sozialstation Abensberg unter der Telefonnummer 09443/ 918420 in der Zeit von 8 bis 13 Uhr an. Anmeldeschluss ist jeweils der letzte Freitag im Monat. Ein einstelliger Unkostenbeitrag pro Person wird erhoben, es gibt eine Mindestteilnehmerzahl von zehn Personen. Die Gruppe freut sich auf jeden neuen Musikbegeisterten.


0 Kommentare