11.12.2017, 20:01 Uhr

Ein Lichtermeer mitten im Kurort Der Adventsmarkt in Bad Gögging begeistert Besucher

(Foto: Tourist-Information Bad Gögging)(Foto: Tourist-Information Bad Gögging)

Kälte und Schnee konnten den vielen Gästen und Einheimischen, die zum Adventsmarkt gekommen waren, nichts anhaben. Sie wärmten sich an den Feuerstellen und am Glühwein, schlenderten von Bude zu Bude und genossen die weihnachtliche Musik der Bläsergruppen und Chöre: Der Adventsmarkt in Bad Gögging verbreitete wieder zwei Tage lang seinen „Lichterglanz und Budenzauber“.

BAD GÖGGING Durch das ganze Jahr zogen sich die Vorbereitungen für den Adventsmarkt, die für Tourismusmanagerin Astrid Rundler, Christine Herzog und Monika Hummel von der Tourist-Information vor allem die letzten Wochen bestimmt hatten. „Die Mühe lohnt sich aber“, versichert Astrid Rundler. Die Rückmeldung der Besucher sei immer wieder sehr positiv. Das mag nicht zuletzt am Rahmenprogramm liegen, das besonders für Kinder tolle Aktionen und auch für die Erwachsenen gute Unterhaltung versprach.

Für Groß und Klein

Am Samstagnachmittag, 9. Dezember, eröffnete Neustadts erster Bürgermeister Thomas Reimer mit tatkräftiger Unterstützung vom Christkind und drei Engeln sowie den Andreas Singers den Markt. Die jungen Besucher waren an beiden Tagen beim Plätzchen backen und Christbaumschmuck basteln fleißig an der Arbeit. Große Augen machten sie bei Begegnungen mit dem Nikolaus und seinen Engeln und dem Christkind, die dem Adventsmarkt natürlich auch einen Besuch abstatteten. Regelmäßige Jubelschreie tönten von den Eisstockbahnen her, auf denen viele Kinder und auch die Eltern ihr Geschick beim Lattl-Schießen bewiesen.

Die erwachsenen Besucher zeigten sich begeistert von der gemütlichen und doch feierlichen Atmosphäre auf dem Markt, der ab Einbruch der Dunkelheit von Feuerstellen und zahllosen Lichtern erleuchtet wurde. Die hochwertigen Waren der Austeller luden zum Weihnachtseinkauf ein: Von Teelicht-Gefäßen aus Beton über Krippenfiguren bis hin zu handgeschöpften Seifen und noch vielem mehr zog sich die Auswahl in den Buden und im Kurhaus. Für großes Staunen sorgte das beeindruckende Bodenfeuerwerk mit passender Musik am Samstagabend im Kurpark und besonders auch die Bläsergruppen und Chöre mit festlich-besinnlichen und vorfreudig-fröhlichen Weihnachtsliedern.

Ein Besuch für den guten Zweck

Begeisterter Applaus brandete zum Abschluss am Sonntagabend, 10. Dezember, im Kursaal auf. Promigast Wolfgang Fierek hatte sich für eine Weihnachtslesung angekündigt. Gertrud Huber untermalte den Auftritt mit weihnachtlicher Harfen- und Zithermusik. Bei kostenfreiem Eintritt spendeten die Gäste nach der unterhaltsamen Lesung großzügig für den Förderverein Altenheim St. Joseph e. V. in Neustadt.


0 Kommentare