28.11.2017, 22:26 Uhr

Turmweihnacht Rund um den Kuchlbauer-Turm in Abensberg wirds im Advent stimmungsvoll

Weihnachtsmarkt am Kuchlbauer Turm - ein Hundertwasser Architekturprojekt, geplant und bearbeitet von Architekt Peter Pelikan. (Foto: Brauerei zum Kuchlbauer GmbH & Co KG)Weihnachtsmarkt am Kuchlbauer Turm - ein Hundertwasser Architekturprojekt, geplant und bearbeitet von Architekt Peter Pelikan. (Foto: Brauerei zum Kuchlbauer GmbH & Co KG)

Am Freitag, 24. November, öffnete Kuchlbauers Turmweihnacht ihre Pforten. Sie lädt die Besucher dazu ein, in stimmungsvoller und weihnachtlicher Atmosphäre die „staade Zeit“ zu genießen.

ABENSBERG Die Gäste erwartet wieder eine unvergleichliche Mischung aus Fieranten, Kunsthandwerkern und kulinarischen Köstlichkeiten. Hunderttausende LEDs verwandeln den Kuchlbauer-Turm, die Brauerei und das Kunst-Haus Abensberg in ein faszinierendes Lichtermeer wie aus 1.001 Nacht und bieten so eine außergewöhnliche Kulisse für einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt.

Über 80 Standler präsentieren rund um die Hundertwasser Architektur ein buntes Angebot: Von Holzkunst und Schmuck, über Keramiken und Lammwollprodukte bis hin zu individuell vor Ort gestalteten Sprüche-Tafeln zeigen die Aussteller ihr Können und bieten eine reiche Auswahl an selbstgefertigten Dekorationsartikeln. In der weihnachtlich geschmückten Tiefgarage stellen die Kunsthandwerker ihre Kunstwerke zur Schau. So ist auch bei winterlichen Temperaturen ein gemütlicher Weihnachtsbummel möglich. Für wohlige Wärme an kalten Tagen sorgen auch die zahlreichen Feuerstellen auf dem Marktgelände. Besonders die beheizten wild-romantischen Holzhütten laden zum Verweilen und Aufwärmen ein.

Auch kulinarisch hat die Turmweihnacht allerhand zu bieten: Ob feurig-würzige Spezialitäten wie Backschinken, Flammkuchen, Jägerspieße, Wild-Burger, Braten, Flammlachs und Steckerlfisch oder zahlreiche süße Leckereien wie Lebkuchen, gebrannte Nüsse, Baumstriezel, süße Brezen, Crêpes oder Dampfnudeln verkürzen auf Kuchlbauers Turmweihnacht das Warten auf das Christkind auf die wohl angenehmste Weise. Verschiedene Glühweinsorten, Punsch und die Kuchlbauer Weißbierspezialitäten werden in eigens angefertigten, wildromantischen Hütten wie dem „Haus vom Nikolaus“ und dem „Haus der Engerl“ ausgeschenkt. Zudem erwartet die Besucher in diesem Jahr wieder eine neue Attraktion am Markt: Ein Getränke-Ausschank der besonderen Art findet erstmals in Kuchlbauers Weißbier-Karussel statt, dort werden Glühweine und Weißbiere angeboten.

Für kleine Marktbesucher ist natürlich auch allerhand geboten: Für leuchtende Kinderaugen sorgt der Nikolaus täglich mit süßen Überraschungen. Ein Nostalgiekarussell lädt die Kinder zu einer weihnachtlichen Fahrt ein und tierisch lebendig wird es vor dem Kunst-Haus Abensberg, wo sich zwei Alpakas über einen Besuch freuen. Am Wochenende können die Kinder im Kinderkunst-Haus selbst kreativ werden, eine Märchen-Fee unterhält nebenbei mit spannenden Geschichten.

Kunst-Haus Abensberg

Auf insgesamt zwölf Ebenen eröffnet sich ein begehbares Kunstwerk, in dem kein Winkel wie der andere ist. Außerdem präsentiert das Kunst-Haus Abensberg die bedeutendsten Originalgraphiken Hundertwassers sowie einen einzigartigen Einblick in das Leben und Werk des österreichischen Künstlers. Sogar ein kleines Kino versteckt sich im Inneren des Kunstwerks. Im Erdgeschoss des Kunst-Hauses können verschiedenste Hundertwasser Artikel erworben werden. Von Originalgrafiken, über Keramiken bis hin zu exklusivem Hundertwasser Schmuck gibt es im wahrsten Sinne eine bunte Auswahl.


0 Kommentare