27.11.2017, 14:28 Uhr

Tradition Kelheim verwandelt sich wieder in die „Stadt der 1.000 Christbäume“

Alois Hagl (links) nimmt von Bernd Lotter (rechts), dem ersten Vorstand des Stadtmarketingvereins Zukunft Kelheim e. V., Christbäume für Carida Kelheim entgegen. (Foto: Stadt Kelheim)Alois Hagl (links) nimmt von Bernd Lotter (rechts), dem ersten Vorstand des Stadtmarketingvereins Zukunft Kelheim e. V., Christbäume für Carida Kelheim entgegen. (Foto: Stadt Kelheim)

Die besinnliche Jahreszeit steht bevor und Kelheim verwandelt sich bereits zum 13. Mal auf Initiative der Stadt Kelheim und des Stadtmarketingvereins „Zukunft Kelheim e. V.“, in die Stadt der 1.000 Christbäume.

KELHEIM Mehr als 50 Bürgerinnen und Bürger, Händler, Gewerbetreibende und Betriebe beteiligen sich dieses Jahr wieder an der Weihnachtsaktion und tragen durch ihr ehrenhaftes Engagement dazu bei, dass sich Kelheim zur Advents- und Weihnachtszeit erfolgreich als „Stadt der 1000 Christbäume“ präsentiert. Der Kelheimer Weihnachtsslogan hat sich mittlerweile fest etabliert und das einzigartige Ambiente zur Weihnachtszeit ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die „Stadt der 1.000 Christbäume“ sorgt jedes Jahr aufs Neue für eine Weihnachtsatmosphäre mit Lichterglanz und Christbaumduft.

Allerdings wäre diese Weihnachtsaktion nicht möglich ohne das Mitwirken, die Unterstützung und den Einsatz der beteiligten Bürgerinnen und Bürger, der Betriebe, Gewerbetreibenden und Händler. Sie unterstützen nicht nur durch den Kauf der Christbäume, sondern auch durch ihren individuellen Weihnachtsschmuck, die vorweihnachtliche Dekoration und die Beleuchtung erfolgreich die Aktion und tragen so zum Erfolg der 1.000 Christbäume bei. So entsteht jährlich aufs Neue ein schönes weihnachtliches Flair in Kelheim. Ein herzlicher Dank gilt in diesem Zusammenhang allen Christbaum-Engagierten. Gemeinsam leisten sie alle einen wesentlichen Beitrag zur „Stadt der 1000 Christbäume“, die Kelheim nur durch ihr Zutun dann in der Weihnachtszeit auch ist.


0 Kommentare