28.10.2017, 20:23 Uhr

Reise in die Vergangenheit Szenische Stadtführung „Ein König und seine Stadt. Wie die Befreiungshalle nach Kelheim kam“

(Foto:Stadt Kelheim)(Foto:Stadt Kelheim)

Im Rahmen der eineinhalbstündigen Stadtführung „Ein König und seine Stadt. Wie die Befreiungshalle nach Kelheim kam“ tauchen alle Interessierten in Kelheims Geschichte ein:

KELHEIM Der Gästeführer nimmt sie mit in das 19. Jahrhundert. Sie erfahren von den Gründen, die König Ludwig I. bewegten, die Befreiungshalle in Kelheim errichten zu lassen. Besonders authentisch wird die Zeitreise durch die Erzählungen von Bauarbeiter Johann und der Dienstbotin Katharina. Sie berichten von Schwierigkeiten, mit welchen die Arbeiter bei der Konstruktion des Bauwerks zu kämpfen hatten und wie sich das Leben in Kelheim verändert hat.

 

Die Führung findet am Samstag, 11. November, um 14 Uhr statt und kostet pro Person 9,50 Euro. Anmelden kann man sich bis 9. November bei der Tourist-Info der Stadt Kelheim. Treffpunkt ist ebenfalls bei der Tourist-Info der Stadt Kelheim.


0 Kommentare