25.06.2020, 16:22 Uhr

Jugendkulturpreis: Zweimal Musik und einmal Kunst


Preisträger 2020 sind die Feger Spezies, Nick Raster und Clemens Ripp.

Freising. Sieger des Jugendkulturpreises 2020 sind die „Feger Spezies“, eine Blechbläsergruppe aus Absolventen des Camerloher-Gymnasium Freising (Kategorie Musik).

2015 gegründet, betreiben die „Feger-Spezies“ auf eigene Weise Brauchtumspflege, indem sie Blasmusik ein neues musikalisches Gewand verpassen. Ihr Repertoire reicht von der Renaissance bis zu Coversongs aktueller Hits. Ihr besonderes Augenmerk liegt auf traditioneller bayerischer Blasmusik, die sie oft mit anderen Genres mischen. Die Feger Spezies sind auf unterschiedlichsten Veranstaltungen, wie Vereinsfesten, Kirchengottesdiensten, privaten Feierlichkeiten oder Festivals vertreten. Die „Feger Spezies“, das ist zunächst Korbinian Meier, Trompete (21 J.), aus Langenbach. Der Informatikstudent ist Lead-Trompeter und überzeugt auch mit Gesang. Josef Feger, Trompete (20 J.), aus Marzling, ist der Namensgeber. Er studiert Informatik, ist Trompeter und auch als Veranstaltungstechniker gefragt. Leon Hobelsberger, Posaune (19 J.), aus Freising, absolviert eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Er ist besonders für mitreißende Publikumsanimationen geschätzt. Daniel Weinberger (22 J.), Tenorhorn und Posaune, aus Attenkirchen, ist Student der Sozialwissenschaften. Nach dem Abitur entschied er sich zunächst für ein einjähriges Jungstudium in Graz bei Prof. Wolfgang Strasser. Bernhard Mottinger, (19 J.), Tuba und Schlagzeug, aus Hohenkammer, wird besonders für gefühlvolle Noten-Arrangements geschätzt.

Platz zwei belegt Nick Raster (19 J.) aus Freising (Kategorie Malerei und gestaltende Kunst). Seine Werke reichen von Architektur, Landschaften, Tiere und Pflanzen, Stillleben bis zu Menschen und abstrakten Arbeiten. Sein Können vertieft er derzeit als Auszubildender für Holzbildhauerei.

Aus der Musik kommt auch der dritte Preisträger Clemens Ripp (24 J.). Als Singer-Songwriter spielte er anfangs als Straßenmusiker und hat mittlerweile eine eigene CD herausgebracht. Inspiriert von der Folk- und Indie-Szene, sind seine Songs alle selbst geschrieben.

Der Landkreis Freising verleiht heuer zum achten Mal den Jugendkulturpreis des Freisinger Jugendkreistages, womit die künstlerische Betätigung Jugendlicher und junger Erwachsener (bis 25 Jahre) gefördert werden soll. Die Preisträger werden von einer Jury aus kulturell Engagierten und Jugendkreisräten gewählt. Da es viele Bewerbungen auf hohem künstlerischen Niveau gab, fiel es nicht leicht, die Gewinner 2020 zu küren.

Wie genau die Preisverleihung dieses Jahr unter aktuellen Umständen stattfindet, steht derzeit noch nicht fest. − fw –