17.11.2017, 15:20 Uhr

Große Ehre für Erding Bambi für die Gruaberin

Monika Gruber grandios und zu Recht preisgekrönt. (Foto: Monika Gruber)Monika Gruber grandios und zu Recht preisgekrönt. (Foto: Monika Gruber)

Monika Gruber hat ein bissel Erding in die Hauptstadt nach Berlin gebracht: Sie erhielt in der Kategorie Comedy das goldene Reh.

BERLIN Die Erdinger können - wie immer - stolz auf Monika Gruber sein.

Zwischen Weltstars wie Arnold Schwarzenegger, Diane Kruger oder Wladimir Klitschko glänzte sie gewohnt gesellschaftskritisch und erhielt zu Recht den Fernsehpreis.

Bei der Verleihung in Berlin blieb sie ihrer geliebten „Goschn“ treu und lederte gewohnt lustig ab über Gott und die Welt und Heidi Klum und die Männer.

Es war ein Abend der Superlative: Promis wie Hugh Jackman, Rita Ora oder Helene Fischer glänzten sprichwörtlich, aber Monika Gruber aus der Weltstadt Tittenkofen überstrahlte alle.

In ihrer üblichen „Dankesrede“ forderte sie die Frauen auf: „Wenn wir endlich, endlich unsere Zeit nicht mehr verschwenden würden mit so ‚ner Heidi-Klum’schen Kleine-Mädchen-Gehirnwäsche und uns endlich mal zusammentun würden, dann sage ich euch, Mädels: Wir könnten den Laden rocken. Und dann, in zehn Jahren, wenn wir gefragt werden, warum es eigentlich so wenige männliche Comedians gibt, sagen wir: Hm, das liegt bestimmt daran, dass Männer einfach nicht lustig sind.“


0 Kommentare