03.11.2019, 15:20 Uhr

Deutscher Buchpreisträger zu Gast Lesung mit „Herkunft“-Schriftsteller Sasa Stanisic

(Foto: pm)(Foto: pm)

Der deutschsprachige Schriftsteller Sasa Stanisic, der vor kurzem den Deutschen Buchpreis erhalten hat, liest am Donnerstag, 28. November, um 20 Uhr auf Einladung des bücherladen und der Kulturinitiative im Dingolfinger „Um’s Eck“.

DINGOLFING Der deutsch-bosnische Autor wurde mit seinem Erstling „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ international bekannt, erhielt für seinen zweiten Roman „Vor dem Fest“ den Preis der Leipziger Buchmesse und hat nun den als „bestes Buch des Jahres“ prämiierten Roman „Herkunft“ veröffentlicht.

„Herkunft“ ist auf der Suche nach der eigenen Identität, schildert die Flucht der Familie vor dem Terror im vom Krieg gezeichneten Jugoslawien nach Deutschland bis hin zu dem Tag, als die deutschen Grenzen für neue Flüchtlingsströme geöffnet wurden. Stanisic erzählt voller Melancholie und Mitgefühl, Erinnerungen an seine eigene Kindheit und Jugend fließen ein. Das sprachlich fantasievolle Werk enthält viele Schicksalsgeschichten, die bei aller Tragik immer wieder auch komische Züge tragen. „Herkunft“ ist ein wundervolles Buch, „ein zauberhaftes Anschreiben gegen das Vergessen“ (FAZ).

Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass Sasa Stanisic in seiner Dankesrede für den höchsten deutschen Buchpreis die kürzliche Vergabe des Nobelpreises an Peter Handke mit deutlichen Worten kritisierte. Dass er sich über die Ehrung Handkes „echauffieren“ müsse, hat mit Folgendem zu tun: „... weil ich das Glück hatte, dem zu entkommen, was Peter Handke in seinen Texten nicht beschreibt. ... Er erwähnt die Opfer nicht. Er sagt, dass es unmöglich ist, dass diese Verbrechen geschehen konnten. Sie sind aber geschehen.“

Tickets gibt es im bücherladen am Marienplatz, Telefon 08731/40153, mail@buela.de


0 Kommentare