12.07.2019, 10:23 Uhr

Musikschulförderpreise Talentierte Nachwuchsmusiker zeigen in der Herzogsburg ihr Können

Direktor Franz Mühlbauer (l.) und Leiter Georg Schwimmbeck (r.) freuen sich auf die Verleihung des Musikschulförderpreises 2019 am 22. Juli. (Foto: Sparkasse Niederbayern-Mitte)Direktor Franz Mühlbauer (l.) und Leiter Georg Schwimmbeck (r.) freuen sich auf die Verleihung des Musikschulförderpreises 2019 am 22. Juli. (Foto: Sparkasse Niederbayern-Mitte)

Die Sparkasse Niederbayern-Mitte unterstützt auch dieses Jahr wieder aus den Mitteln der Sparkassenstiftung mit 1.250 Euro die Musikschulförderpreise der Städtischen Musikschule Dingolfing, die am Montag, 22. Juli, bei einem Konzert in der Herzogsburg übergeben werden.

DINGOLFING Zur Verkündung der diesjährigen Preisträger trafen sich Schulleiter Georg Schwimmbeck und Direktor Franz Mühlbauer in der Sparkasse Dingolfing. „Seit elf Jahren fördert die Sparkasse besonders begabte Musikschüler“, so Mühlbauer. Die kulturelle Vielfalt in der Region hat bei der Sparkasse einen ganz hohen Stellenwert. Der Preis motiviere die jungen Musiker und zeige zum anderen, dass die Schüler auf dem richtigen Weg seien. „Sie haben schon einiges erreicht und die Musik werde die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sicherlich ein Leben lang begleiten“, freute sich Mühlbauer.

Franz Mühlbauer, Direktor der Sparkasse Dingolfing und erster Bürgermeister Josef Pellkofer verleihen am Montag, 22. Juli, um 18 Uhr im Saal der Herzogsburg die begehrten Preise. Schulleiter Georg Schwimmbeck ist stolz auf die Künstler, die auch dieses Jahr wieder bei der Verleihung ein Konzert geben. „Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste“, so Schwimmbeck.

Die diesjährigen Preisträger sind: Paulina Wiesbeck (Violine), Ylvie Thomann (Violine), Maximilian Urban (Violine), Duo Susanne Glas/ Paulina Wiesbeck (Klarinette/Klavier), die Oper „Die Entführung aus dem Abteil“ unter der Leitung von Burkard Lutz, die Volksmusikklasse unter der Leitung von Uschi Plankl, die Streicherklasse unter der Leitung von Majda Dzanic und die Ballettklasse unter der Leitung von Irina Derilow.

Besonders freute sich Schwimmbeck, dass die Volksmusikklasse heuer den begehrten Preis gewonnen hat. „Die Qualität und Beliebtheit der Volksmusikklasse hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Wir mussten aufgrund der hohen Nachfrage sogar die „Boarische Weihnacht“ unter der Leitung von Uschi Plankl in die Stadthalle verlegen“, so der Musikschulleiter augenzwinkernd. Auch dieses Jahr zeige der Musikschulförderpreis, dass die Musikschule sowohl durch die Vielzahl der unterschiedlichen Darbietungen, angefangen bei Klassik bis hin zur Volksmusik, als auch durch das hohe Niveau der dargebotenen Stücke und deren Aufführung besonderes leiste, erklärte Schwimmbeck.

Musikbegeisterte sind herzlich zur Verleihung mit Konzert am Montag, 22. Juli, in die Herzogsburg eingeladen. Der Eintritt ist frei.


0 Kommentare