11.03.2019, 13:30 Uhr

Konzert in der Herzogsburg Klassik und Romantik für Cello und Klavier

(Foto: pm)(Foto: pm)

Der Pianist Burkard Lutz und der Cellist Fred Flassig geben am Samstag, 16. März, um 19.30 Uhr ein Konzert in der Herzogsburg. Klassische und romantische Musik wird bei freiem Eintritt zu hören sein.

DINGOLFING Wie jedes Frühjahr präsentieren die beiden Dingolfinger Musiker die Früchte ihrer gemeinsamen musikalischen Arbeit einem interessierten Publikum. Dieses Mal haben sie sich Werke von Boccherini und Beethoven, Crispi und Robert Fuchs vorgenommen.

In der frühklassischen Sonate von Luigi Boccherini steht das Cello im Mittelpunkt.

Der italienische Virtuose hat das Werk etwa 1767 für seine Konzerte in Norditalien und Österreich komponiert. Luigi van Beethoven, wie er auf manchen Notendrucken hieß, besuchte als junger Mann den preußischen König, seinen angeblichen Vater, der ein eifriger Cellospieler war. Diesem widmete er die Cellosonate in F-Dur, in welcher das Klavier aber mindestens ebenbürtig wirkt. Der römische Komponist Pietro Maria Crispi hatte schon eine Generation davor eine Sonate geschaffen, in der die beiden Instrumente völlig gleichberechtigt sind. Das Werk ist erst kürzlich entdeckt worden.

Die sieben Phantasiestücke von Robert Fuchs sind spätromantische Kostbarkeiten – irgendwo zwischen Grieg und Mahler, die ebenfalls selten zu hören sind. So ist in dem diesjährigen Programm Klassisches und Romantisches, Virtuoses und Inniges zu finden.


0 Kommentare