06.12.2017, 09:59 Uhr

Nach dem Atrium-Aus in Dingolfing Ronny bringt den Rock zurück


Die „PULZ Sound Residenz“ wird am Samstag eröffnet – wir sprachen mit dem neuen Chef!

Dingolfing. Ab dem kommenden Wochenende ist die partylose Zeit in Dingolfing vorbei. Am Samstag, 9. Dezember, öffnet die „PULZ Sound Residenz“ in der Mengkofener Straße.

Nach dem Aus der Diskothek Atrium Ende Oktober sollen die Nachtschwärmer in der BMW-Stadt künftig wieder auf ihre Kosten kommen. PULZ-Chef Ronny Conrad (41) sagt zum Wochenblatt: „Wir wollen das Nachtleben in Dingolfing nicht sterben lassen.“ In den letzten Wochen wurden in der Location teilweise Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten durchgeführt: Einige der Böden und Decken wurden erneuert, die sanitären Einrichtungen teilsaniert, Licht- und Soundanlage auf den neuesten Stand gebracht.

Was erwartet die Gäste im PULZ? „Die konzeptionelle Ausrichtung ist noch offen“, sagt Conrad, der in Essenbach (Landkreis Landshut) wohnt und bereits auf eine langjährige Erfahrung in der Party-Gastronomie (unter anderem als Türsteher im Atrium und im mea mea in Landshut) zurückblicken kann. Sicher ist: Echte Rockmusik soll im PULZ ein Comeback feiern, beim Publikum auch die Generation Ü30 oder Ü40 angesprochen werden. Gleichzeitig werden auch die jüngeren Nachtschwärmer nicht vergessen. „Wir werden die Jugend nicht außen vor lassen“, verspricht Conrad.

Die aktuellen Renovierungsmaßnahmen sind nur der Anfang. In den kommenden Wochen und Monaten werde es in der Location weitere „punktuelle Veränderungen“ geben, verrät Conrad. Sein Ziel: „Das komplette Umfeld muss passen. Die Leute sollen hier ihren Feierabend genießen.“

Am Samstag ist „Grand Opening“ vom PULZ. Ronny Conrad gibt schon mal das Motto der Nacht vor: „Wir sind Pulz!“


0 Kommentare