22.07.2019, 10:08 Uhr

Eröffnung Neues Kunsthaus Grub51 bereichert die regionale Kunstszene

Ben Schasfoort, Eva Koloch und Hausherr Helmuth Schuster (v. l.) stellen aus. (Foto: pm/Kunstverein Deggendorf)Ben Schasfoort, Eva Koloch und Hausherr Helmuth Schuster (v. l.) stellen aus. (Foto: pm/Kunstverein Deggendorf)

Mit einer Auftaktausstellung am 27. und 28. Juli stellt sich das Kunsthaus Grub51 dem kunstinteressierten Publikum in der Region vor.

GRAFLING Hauseigner und Betreiber des Kunsthaus Helmuth Schuster hatte bereits 2015 die alte Dorfschule in Grub/Grafling erworben und in den letzten Jahren größtenteils in Eigenarbeit das Anwesen in einen Veranstaltungsort für Kunst und Kultur umgebaut.

Neben einem eigenen Atelier von Helmuth Schuster, verfügt das Gebäude über umfangreiche Ausstellungsbereiche, Räume für Workshops und anderen Veranstaltungen.

Um sich bei den Kunstfreunden und Künstlern in der Region vorzustellen, präsentiert das Kunsthaus Grub51 einen Gemeinschaftsausstellung dreier Künstler mit Eva Koloch (Mitte), Ben Schasfoort (l.) und Helmuth Schuster (r.). Die Ausstellung ist an zwei Tagen im Rahmen eines offenen Ateliertages am 27. Und 28. Juli zu besichtigen. Geöffnet ist das Kunsthaus an beiden Tagen jeweils von 13 bis 17 Uhr. Eintritt frei!

Die Künstler der Ausstellung im Kurzporträt:

Eva Koloch, besticht in ihren farbenstarken, expressionistischen Arbeiten mit subtil angedeuteten Botschaften. Als langjähriges Mitglied des Kunstvereins Deggendorf hat sie an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland teilgenommen und ist in der regionalen Kunstszene bestens bekannt.

Ben Schasfoort, Absolvent der königlichen Akademie in Den Haag, hat der durch seine Kurse und seine zahlreichen Ausstellungen in der Region eine hohe Beliebtheit gewonnen hat. Er vertritt die realistische Malerei mit Landschaft und Stillleben.

Helmuth Schuster, Hausherr des Kunsthaus Grub51 und selbst Künstler, wurde in Siebenbürgen geboren. Er lebt und arbeitet seit 1989 in München und seit 2015 auch in Grafling. Über seinen beruflichen Werdegang als Maschinenbauer und Steinmetz und der engen Zusammenarbeit mit Münchner Künstlern wie Eberhard Lorenz und Alfons Neubauer fand er seinen Weg zu einer vielseitigen künstlerischen Arbeit.

Alle drei Künstler sind am 27. Und 28. Juli 2019 vor Ort und freuen sich viele Besucher willkommen zu heißen. Weitere Informationen unter 0176/47145974.


0 Kommentare