18.07.2019, 11:18 Uhr

Donaufähre Die neue „Posching“ rettet das Feuerwerk

Sabine Saxiner, Leiterin des Kulturamts der Stadt Deggendorf mit den Fährmännern der „Posching“. (Foto: pm/Stadt Deggendorf)Sabine Saxiner, Leiterin des Kulturamts der Stadt Deggendorf mit den Fährmännern der „Posching“. (Foto: pm/Stadt Deggendorf)

Aufatmen beim Deggendorfer Donaufest.

DEGGENDORF Das große musikalische Feuerwerk am Donaufest sollte von einem Ponton auf der Donau abgeschossen werden. Die Fähre „Posching“ springt dieses Jahr für einen wegen eines Defekts kurzfristig ausgefallenen Ponton ein und sichert so das Feuerwerk.

Dank der guten Zusammenarbeit zwischen den Landkreisen Straubing-Bogen, Deggendorf und der Stadt Deggendorf war es keine Frage, dass die Fähre aushilft und die vielen Besucher das Feuerwerk am Donnerstagabend auf dem Deggendorfer Donaufest genießen können.

Die Stadt Deggendorf ist sehr froh und dankbar für die unkomplizierte Amtshilfe aus den Landkreisen und die Fährmänner freuen sich schon auf den besonderen Einsatz der Posching auf dem Donaufest.


0 Kommentare