27.02.2019, 12:27 Uhr

Highlight im Frühjahr Classic meets Modern mit sieben jungen Künstlern

(Foto: pm/Rössert-Koye)(Foto: pm/Rössert-Koye)

Konzert am Samstag, 30. März, um 17 Uhr in der Frauenbergkirche Hengersberg.

HENGERSBERG Die in Hengersberg lebende Opersängerin Sabine Rössert-Koye trat als Solistin an den Theatern in Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Kroatien, England und den USA auf. Seit über elf Jahren unterrichtet sie als Gesangspädagogin und Dozentin der Stimmphysiologie an den Universitäten Regensburg und Passau. Seit einigen Jahren unterstützt sie nun junge begabte Musiker aus Hengersberg und Umgebung. Sie wird das Konzert in der Frauenbergkirche moderieren und einige Werke am Klavier begleiten.

Die sieben Musiker werden die Zuhörer mit einem spannenden und vielseitigen Programm von Klassik und Romantik bis hin zu Filmmusik, Musicals, Evergreens und Jazz überraschen.

Die in Deggendorf geborene Sophia Barth besuchte das Sankt Gotthard Gymnasium Niederalteich, wo sie sich im musischen Zweig durch solistische Auftritte sowie Engagement in der schuleigenen Big Band und in Chören gesanglich weiterentwickelte. Sie ist im Rahmen des „Duo Black and White“ auf zahlreichen Veranstaltungen zu hören und Teil von verschiedenen musikalischen Projekten.

Anja Daumerlang, die am Sankt Gotthard Gymnasium in Niederalteich ihr Abitur absolvierte und jetzt Jazzgesang in Würzburg studiert, trat bereits viele Male mit der schuleigenen Bigband in der Deggendorfer Stadthalle auf. Im Januar 2018 wurde sie ins Bundesjugendjazzorchester aufgenommen.

Die in Deggendorf geborene Sopranistin Anna Grantner hat den musischen Zweig des Sankt Gotthart Gymnasiums Niederalteich besucht. Im Oktober 2015 nahm sie ihr Lehramtsstudium für Grundschulen an der Universität Regensburg mit dem Nebenfach Musik auf, das sie in Kürze mit dem Staatsexamen abschließen wird.

Theresa Hofer spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Geige. Die in Vilshofen geborene Nachwuchskünstlerin wird dieses Jahr den Staatlichen Realschulabschluss erhalten und danach in die Berufsfachschule für Musik nach Plattling wechseln. Im Februar 2019 erhielt sie den 2. Platz bei Jugend musiziert regional. Ihr musikalischer Mentor ist der am Opernhaus in Passau engagierte ungarische Geiger Robert Balint.

Theresa Hurka, die den Dr. Senz Preis des Comenius Gymnasiums Deggendorf erhielt, wurde nach den vorbereitenden Jahren an der Berufsfachschule in Plattling 2018 an der Katholischen Hochschule für Kirchenmusik in Regensburg aufgenommen.

Alexander D. Koye, der als Altist und Bariton bei den Regensburger Domspatzen schon viele Länder bereist hat, studiert derzeit an der Universität in Regensburg das Lehramt für Realschulen in den Unterrichtsfächern Musik und Deutsch. Sein Können wurde im Januar 2018 mit dem 1. Preis bei „Jugend musiziert“ in Regensburg belohnt.

Johannes Beham besuchte ebenfalls vor einigen Jahren die Berufsfachschule für Musik in Plattling und ging dann für einige Zeit an das Salzburger Mozarteum. Seit vier Jahren ist er am Konservatorium in Pilsen und wird von Miroslav Brejcha zum Konzertpianist ausgebildet. Neben seiner Pianisten-Laufbahn dirigiert er einige Chöre in seiner Heimat.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Künstler sind willkommen.


0 Kommentare