06.11.2018, 12:08 Uhr

Zusatzveranstaltung Django Asül blickt in den Rückspiegel

(Foto: pm)(Foto: pm)

Der „Rückspiegel 2018 - ein satirischer Jahresrückblick“ von und mit Django Asül - ist Erinnerungskultur auf hohem Niveau. Die Premiere am Samstag, 24. November auf der Auerbacher Kleinkunstbühne im Gasthaus zur Säge ist seit Wochen ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es am Freitag, 23. November, eine Zusatzveranstaltung.

AUERBACH Bissig, pointensicher und energiegeladen nimmt Django Asül das Geschehen der letzten zwölf Monate ins Visier. Ein sprachliches Feuerwerk voller Wortwitz und beißender Ironie, bei dem die Pointen nie unter der Gürtellinie landen. Egal, ob links oder rechts, rot oder grün, aus Bayern, Deutschland oder der Welt: Hier bekommt jeder sein Fett weg, der es sich in den letzten Monaten mit Fleiß erarbeitet hat.

Django Asül ist seit 1997 auf der Kabarettbühne präsent und hat sich längst einen Platz in den vordersten Reihen der Kabarett-Welt erobert. Legendär ist seine Fastenrede auf dem Münchner Nockherberg 2007. Seit 2008 tritt er als Festredner beim traditionellen Maibockanstich im Hofbräuhaus auf und seit 2011 spielt er den satirischen Jahresrückblick „Rückspiegel“. Außerdem hat er eine eigene Sendung „Asül für alle“, die viermal im Jahr im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wird.

Veranstalter ist der Förderverein der Mittelschule Hengersberg.


0 Kommentare