31.10.2018, 11:17 Uhr

Führung Antike blickt in die Zukunft

(Foto: Quintana)(Foto: Quintana)

Am Dienstag, 6. November, veranstaltet lädt das Museum Quintana um 14 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ende September eröffnete Sonderausstellung „Orakel Antike blickt in die Zukunft“.

KÜNZING Die Museumsleiterin, Dr. Eva Bayer-Niemeier, führt dabei in das Orakelwesen der Antike ein. Orakel sind Weissagungen, die an bestimmten Orten nach einem festgelegten Ritus und zu festgelegten Zeiten, an denen die Gottheit als anwesend gedacht war, erteilt wurden. Die Ausstellung bietet einen Überblick über die Vielfalt der Möglichkeiten, die unseren Vorfahren zur Verfügung standen, um die Zukunft zu erforschen. Für solche Orakel standen verschiedenste Vorhersagetechniken zur Verfügung. Neben der berühmten Priesterin Pythia in Delphi oder den an unterschiedlichen Orten wohnenden weisen Frauen, den Sibyllen, sind es auch die Vorhersagen aus der Beobachtung des Vogelflugs, aus der Betrachtung der Eingeweide der Opfertiere usw., die an dieser Stelle vorgestellt werden.

Nur die bedeutenden Orakelanfragen sind in die Geschichtsschreibung eingegangen, sie geben aber einen interessanten Einblick in die große politische Bedeutung, die Orakelantworten in der Antike entwickeln konnten. In einem kurzweiligen Rundgang werden die verschiedensten Überlieferungen angeschnitten. Jeder Teilnehmer kann sich in der Ausstellung nach antikem „Rezept“ ein eigens Orakel zu einer ihn bewegenden Frage einholen.


0 Kommentare