24.04.2018, 10:01 Uhr

Feuer und Flamme Publikumspreis geht an Mara Micus

Gratulierten der Siegerin Mara Micus (Mitte) im Handwerksmuseum: Birgitta Petschek-Sommer, Leiterin der Museen (v. l.), Bürgermeister Hermann Wellner, Barbara Wiedemann von Wiedemann Kerzen und Anja Fröhlich, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Museen. (Foto: Stadt Deggendorf)Gratulierten der Siegerin Mara Micus (Mitte) im Handwerksmuseum: Birgitta Petschek-Sommer, Leiterin der Museen (v. l.), Bürgermeister Hermann Wellner, Barbara Wiedemann von Wiedemann Kerzen und Anja Fröhlich, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Museen. (Foto: Stadt Deggendorf)

Am Montag, 23. April, wurde der Publikumspreis der Ausstellung „Feuer und Flamme – der Kerzenleuchter“ im Handwerksmuseum Deggendorf verliehen.

DEGGENDORF Siegerin ist die Silberschmiedin Mara Micus. Sie überzeugte die Besucherinnen und Besucher mit ihrem Gesellenstück aus Silber und Räuchereiche. Der gesägte, getriebene und montierte Kerzenleuchter ist aus spielerisch aneinander gereihten, geometrischen Formen aufgebaut.

Micus ließ sich in ihrer Arbeit von kahlen Bäumen an einem Wintermorgen inspirieren. Über 100 Stunden arbeitete Micus, die gerade ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für Glas und Schmuck Kaufbeuren-Neugablonz abschließt, an dem Kerzenleuchter. Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro stiftete die Firma Wiedemann Kerzen. Die Übergabe des Preises fand im Handwerksmuseum durch Barbara Wiedemann, Wiedemann Kerzen und Bürgermeister Hermann Wellner statt.

Die glückliche Siegerin wird das Preisgeld in Material investieren: das nächste Gesellenstück, diesmal im Bereich Goldschmiedekunst, steht bevor.


0 Kommentare