18.09.2020, 12:07 Uhr

Wegen Corona Stallweihnacht der Gebirgsjäger ist abgesagt

Reichenhaller Stallweihnacht in der Hochstaufen-Kaserne. Foto: Stephan SchaffnerReichenhaller Stallweihnacht in der Hochstaufen-Kaserne. Foto: Stephan Schaffner

Gäste müssen heuer auf das Krippenspiel des Einsatz- und Ausbildungszentrums für Tragtierwesen 230 in der Hochstaufen-Kaserne verzichten

Bad Reichenhall. Das Jahr 2020 ist wahrlich kein Jahr wie die Anderen. So müssen die Gäste des liebgewonnenen Krippenspiels des Einsatz- und Ausbildungszentrums für Tragtierwesen 230 auf die diesjährige 59. Stallweihnacht in der Hochstaufen-Kaserne, welches traditionell die „staade“ Zeit einläutet, verzichten.

Unter den aktuellen Rahmenbedingen der COVID-19 Pandemie hat sich der Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23 entschieden, die Reichenhaller Stallweihnacht abzusagen.

Die Gebirgsjägerbrigade 23 ist von den aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus und den damit verbundenen Einschränkungen von öffentlichen Veranstaltungen ebenso betroffen, wie der Rest der Bevölkerung.

Aufgrund der geltenden Abstandsgebote und Hygieneregeln kann die 59. Stallweihnacht dieses Jahr nicht in gewohnter Form durchgeführt werden. Die diesjährige 59. Stallweihnacht wird deshalb in sehr kleiner, ursprünglicher Form nur mit den Soldaten des Einsatz- und Ausbildungszentrum für Tragtierwesen 230 stattfinden.

Dafür wird die 60. Stallweihnacht im nächsten Jahr die besinnliche Weihnachtszeit wieder in gewohnter Weise einläuten - wenn sich die Lage hoffentlich wieder normalisiert hat.