09.04.2019, 11:04 Uhr

EurimPharm präsentiert sich Regional verwurzelt, innovativ und „eurimvital“


Offene Türen bei EurimPharm am 3. Gewerbesonntag „Helfau“ in Surheim.

SAALDORF-SURHEIM. Beim dritten Gewerbesonntag „Helfau“ konnten sich Besucher einen Eindruck von verschiedenen Betrieben in Saaldorf-Surheim verschaffen. Auch der inhabergeführte Re- und Parallelimporteur von Arzneimitteln EurimPharm ermöglichte einen Blick hinter die Kulissen. Das Pharma-Unternehmen ist ein verlässlicher Partner für Apotheken und Großhändler in ganz Deutschland und versorgt sie mit sicheren Arzneimitteln aus dem europäischen Ausland.

Am Gewerbesonntag stand Geschäftsführerin und Inhaberin Dr. Friederike Hrubesch-Mohringer gemeinsam mit einigen ihrer Mitarbeitern den interessierten Besuchern Rede und Antwort. Die Fragen drehten sich um die Themen Importarzneimittel, Warenfluss und Bedeutung des neu eingeführten Fälschungsschutzes von Arzneimitteln. Darüber hinaus informierten sich die Gäste über EurimPharm als Arbeitgeber.

Das inhabergeführte, mittelständische Unternehmen beschäftigt über 500 Mitarbeiter und bildet regelmäßig in verschiedensten Berufen Azubis aus. Damit ist der Familienbetrieb einer der größten Arbeitgeber der Region und sich seiner sozialen Verantwortung sehr bewusst. Passend zur eigenen Branche wird den Mitarbeitern unter dem Motto „eurimvital – Gesund bleiben“ ein umfassendes Programm für die Gesundheit geboten. Dazu zählen unter anderem Fitnessstudio-Kooperationen und Gesundheitstage, Seminare und Workshops speziell für Azubis sowie frische und leichte Gerichte in der Firmenkantine. Für das leibliche Wohl wurde am Gewerbesonntag ebenfalls gesorgt. Die kleinen Gäste begeisterte ein buntes Programm inkl. Kinderschminken, Luftballonmodellage und Bastelecke.

Als Pionier des Arzneimittelimportes kann das regional stark verwurzelte Unternehmen auf eine lange und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken. Gleichzeitig hat es sich kontinuierlich weiterentwickelt und steht für innovative Verfahren sowie für Sicherheit der Patienten. Viele Familien arbeiten bereits in der dritten Generation bei EurimPharm und fühlen sich bei dem Arzneimittelimporteur offensichtlich wohl.


0 Kommentare