25.10.2018, 10:09 Uhr

Workshop in Freilassing gut besucht Persönliches Tagebuch mit der Bibel führen

Workshop-Leiterin Manuela Angerer des BuchOase-Workshops in Freilassing (Foto: Gerhard Richter)Workshop-Leiterin Manuela Angerer des BuchOase-Workshops in Freilassing (Foto: Gerhard Richter)

Nach wie vor ist die Bibel der Bestseller unter den Büchern und Nummer Eins unter allen jemals gedruckten Werken. Und allen Unkenrufen zum Trotz beschäftigen sich mehr Menschen weltweit mit dem Buch der Bücher als mit irgendeinem anderen Druckwerk.

FREILASSING Gerade jetzt zur Adventszeit rückt natürlich auch für Bibel-ferne Menschen die Weihnachtsgeschichte vermehrt in den Mittelpunkt und als Textstelle in den Vordergrund. Die BuchOase als christlicher Buchladen in Freilassing bot deshalb allen Bibel-Interessierten eine immer beliebtere Form des Umgangs mit der Bibel und des Lesens des Buches der Bücher an: das Bible-Art-Journaling.

Dabei gestalten die Leser ihre eigene Bibel individuell, heben wichtig gewordene Seiten besonders hervor und bearbeiten sie mit Farben und Formen. Wird ein herkömmliches Tagebuch zumeist chronologisch geführt und im Englischen als Diary bezeichnet, bieten verschiedenste Kunsttechniken und visuelle Möglichkeiten eine intensivere Form der täglichen Bibellese an: das Journaling. Hierbei wird festgehalten, was die gelesenen Textstellen und erfahrenen Eindrücke bei einem selbst auslösen. Die künstlerischen Varianten für die kreative Umsetzung sind vielfältig – und eröffnen dem Leser völlig neue Zugänge zur Schrift.

Workshop-Leiterin Manuela Angerer war in der BuchOase sehr gefragt und erklärte den Teilnehmerinnen spezielle Ausdrucksformen, erläuterte Materialien und versuchte, den Künstler in jedem Menschen zu wecken. Mit Stiften, Zeichnungen und diversen Hilfsmitteln konnten so Gedanken und Gefühle zu den Textstellen dargestellt werden. Am Ende hielten die Bibel-Leserinnen kleine Kunstwerke in ihren Händen. Für Interessierte gibt es auch in unserer Region bereits Bible-Art-Journaling-Hauskreise.


0 Kommentare