15.01.2020, 11:00 Uhr

Pressefoto Bayern 2019 Manfred Weber im Taschenformat


Die Ausstellung „Pressefoto Bayern 2019“ des BJV kommt nach 2016 wieder nach Viechtach. Eröffnung ist am Freitag, 24. Januar, um 19 Uhr im Alten Rathaus Viechtach. Die Eröffnung sowie der Besuch während der Ausstellungsdauer bis 1. März ist frei. Veranstalter ist die Stadt Viechtach.

VIECHTACH Eine Jury des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV) hat eine Aufnahme des freien Fotografen Jan Staiger (24) aus Hannover zum Pressefoto des Jahres 2019 gekürt. Das am 6. April bei einer CSU-Veranstaltung in Straubing aufgenommene Siegerbild mit dem Titel „Manfred Weber“ zeigt den Spitzenkandidaten der EVP-Fraktion für die Wahl zum EU-Kommissionspräsidenten aus einem ungewohnten Blickwinkel. Aus der am Boden abgestellten Tasche eines Fans verbreitet Weber vom Wahlkampfprospekt aus Optimismus. Der war freilich etwas verfrüht, wie sich nach der Europawahl herausstellte.

„Ein signifikantes, ahnungsvolles Bild aus einem Langzeitprojekt über den EU-Wahlkampf von Manfred Weber, der lange als Spitzenkandidat der EVP-Fraktion zum EU-Kommissionspräsidenten gehandelt wurde. Mit viel Zeitaufwand hat der Fotograf die unterschiedlichsten Facetten und Stationen seiner Wahlkampftournee herausgearbeitet. Ein nur scheinbar marginales Foto, das Déjà-vu-Qualitäten besitzt“, urteilte die Jury.

Der in Nürnberg geborene Fotograf, der seit 2016 Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover studiert, erhielt ein Preisgeld von 2500 Euro. Das Siegerfoto und die dazu gehörige Serie fertigte er im Auftrag der Süddeutschen Zeitung an.

Die Jury hatte die Wahl unter mehr als 1200 Bildern von Fotografen aus allen Medienbereichen und Regionen Bayerns – eine Rekordbeteiligung. Der zum 20. Mal vom BJV ausgerichtete Wettbewerb Pressefoto Bayern würdigt die Arbeiten von Foto-Journalisten, die das Zeitgeschehen im Bild festhalten und damit aussagekräftige Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen. Gleichzeitig will der BJV damit Aufmerksamkeit auf die schwieriger werdenden Arbeitsbedingungen für feste und vor allem freie Bildjournalisten lenken.

Das sind die Sieger des Wettbewerbs:

Sieger Serie

Alexander Hassenstein aus Erding. Titel: Die Kickboxerin

Der für Getty Images arbeitende Sportfotograf hat am 19. Juni 2019 die aufgeheizte Stimmung während der Weltmeisterschaft der Kickboxerinnen im Münchner Circus Krone-Bau im Bild festgehalten.

Sieger Bayern Land & Leute

Sebastian Beck aus München. Titel: Zuflucht auf dem Lande – Nördlingen

Der Leiter der Bayernredaktion der Süddeutschen Zeitung beschreibt in einer Bild-Reportage vom 19. September 2019 das Leben von Flüchtlingen in Bayern.

Sieger Tagesaktualität

Stefan Rossmann aus Ebersberg. Titel: Cool Kids

Der für den Münchner Merkur tätige Fotograf dokumentierte am 29. September 2019

den Fridays for Future-Protest in Grafing bei München.

Sieger Umwelt & Energie

Karl-Josef Hildenbrand aus Kaufbeuren. Titel: Kettenreaktion

Der für die dpa in den Regionen Augsburg, Allgäu, Schwaben und Unterfranken arbeitende Bildjournalist hielt am 3. Oktober den Protest der in Rot gekleideten Anhänger der Bürgerinitiative „Rettet den Grünten!“ im Bild fest.

Sieger Kultur

Matthias Hoch aus Bamberg. Titel: Highway for Helle

Der Cheffotograf der Mediengruppe Oberfranken begleitete am 2. August den 50-jährigen blinden und schwerkranken Helge (genannt Helle) im Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Bayern zum Open-Air-Festival nach Wacken.

Sieger Sport

Alexander Hassenstein aus Erding. Titel: Biathleten ganz oben

Der für Getty Images arbeitende Sportfotograf hat am 6. März Skiläufer aus ungewohnter Perspektive während eines Rennens der 50. Biathlon-Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund aufgenommen.

Sieger Newcomer Award

Jonathan Ziegler aus Würzburg. Titel: Orgelbauer

Der Student der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Fachbereich Gestaltung, widmet seine am 21. Januar entstandene Reportage dem seltenen Beruf des Orgelbauers.


0 Kommentare