20.11.2019, 11:08 Uhr

Jahreshauptversammlung Hugo Probst bleibt Chef der Oldtimerfreunde

Die Vorstandschaft der Oldtimerfreunde Kollnburg wurde einstimmig wieder ins Amt gewählt: Vorsitzender Hugo Probst (vorne Mitte) mit seinen Stellvertretern Josef Wolf (v. r.) und Hans Leidl (v. l.), Kassier Rudi Klimmer (h. v. r), Kassenprüfer Josef Schlagintweit, Bürgermeisterin Josefa Schmid, Schriftführer Dieter Leidl, die Beisitzer Simon Hitzenbichler und Monika Brunn, Kassenprüfer Josef Fleischmann und Beisitzer Helmut Kraus. (Foto: pm/Schmid)Die Vorstandschaft der Oldtimerfreunde Kollnburg wurde einstimmig wieder ins Amt gewählt: Vorsitzender Hugo Probst (vorne Mitte) mit seinen Stellvertretern Josef Wolf (v. r.) und Hans Leidl (v. l.), Kassier Rudi Klimmer (h. v. r), Kassenprüfer Josef Schlagintweit, Bürgermeisterin Josefa Schmid, Schriftführer Dieter Leidl, die Beisitzer Simon Hitzenbichler und Monika Brunn, Kassenprüfer Josef Fleischmann und Beisitzer Helmut Kraus. (Foto: pm/Schmid)

Zehnjähriges Jubiläum wird in zwei Jahren mit großem Oldtimerfest gefeiert.

KOLLNBURG Ohne Gegenstimme wurde die bestehende Vorstandschaft der Oldtimerfreunde Kollnburg bei seiner Jahreshauptversammlung wieder in sein Amt gewählt. Vorsitzender Hugo Probst hieß die zahlreichen Mitglieder sowie Bürgermeisterin Josefa Schmid im Riedbachstüberl willkommen.

Das Protokoll der letzten Generalversammlung wurde von Schriftführer Dieter Leidl verlesen, ehe 1. Vorsitzender Hugo Probst das vergangene Jahr Revue passieren ließ. Der Verein besuchte zahlreiche Oldtimer- und Gartenfeste in der Umgebung, ebenfalls beteiligte man sich beim Oldtimerfest im tschechischen Brnirov. Außerdem nahmen die Mitglieder zahlreich beim Heimatfest und am Faschingszug teil. Als Highlight des Jahres galt das eigene Fest, wofür Probst den fleißigen Helfern einen großen Dank aussprach. Für 2021 ist zum zehnjährigen Bestehen des Vereins ein ausgeweitetes Oldtimerfest geplant, wofür er bereits um zahlreiche Unterstützung bat.

Kassier Rudi Klimmer konnte bei seinem Kassenbericht ein positives Ergebnis vermelden, finanziell steht der Verein mit 50 Mitgliedern glänzend da. Klimmer wurde von den Kassenprüfern Josef Fleischmann und Josef Schlagintweit entlastet.

Die Neuwahlen konnten, unter Leitung von Bürgermeisterin Josefa Schmid, äußerst zügig durchgeführt werden. Die Oldtimerfreunde Kollnburg werden weiterhin geführt von Hugo Probst mit seinen Stellvertretern Josef Wolf und Hans Leidl, die Kasse betreut weiterhin Rudi Klimmer und die Schriftführung liegt wieder bei Dieter Leidl. Zu den Beisitzern zählen Simon Hitzenbichler, Helmut Kraus und Monika Brunn. Die Kassenprüfung übernehmen wieder Josef Fleischmann und Josef Schlagintweit.

Bei den „Wünschen und Anträgen“ wurde das Jubiläumsfest in zwei Jahren angesprochen und die Mitglieder sollten sich Gedanken machen, mit welcher besonderen Attraktion man locken könnte, so Hugo Probst. Geplant ist, dass man das Ereignis an zwei Tagen mit getrennten Veranstaltungen feiern sollte, wie beispielsweise einem Musikantentreffen und dem Oldtimertreffen.

Bürgermeisterin Josefa Schmid freute der Vorschlag von Josef Wolf, beim Dörferwettbewerb im kommenden Jahr in Kollnburg eine Station mit Oldtimern zu präsentieren. Sie beglückwünschte dem Verein für das erfolgreiche Jahr und erläuterte, dass der Verein zwar einer der jüngsten in der Gemeinde ist, aber durch seine Aktivitäten nicht mehr aus Kollnburg wegzudenken ist. Mit dem Spruch „Allzeit Gut Fahrt und viel Freude an der Technik“ beendete Vorsitzender Hugo Probst die harmonische Sitzung.


0 Kommentare