30.10.2019, 13:55 Uhr

Ausstellung 250 Vögel werden zur 29. Vogelschau erwartet

(Foto: Mühlbauer)(Foto: Mühlbauer)

Landrätin Röhrl eröffnet am Samstag die Traditionsschau.

BODENMAIS Arbeitsreiche Tage liegen hinter und vor den Aktiven des Vogelzucht- und –schutzvereins Bodenmais: Weltmeisterliche Vögel gibt’s auch zur Vogelschau 2019 zu sehen! 250 Vögel aus aller Welt werden zur 29. Vogelschau am Samstag, 2. und Sonntag, 3. November, erwartet, darunter Sittiche, Exoten, Kanarienvögel, Waldvögel und europäische Vögel. Die wiederholte Nutzung des Pfarrzentrums gewährt optimale Rahmenbedingungen. Diese jährliche Präsentation bietet ebenso einen großen Einblick in die Jahresarbeit des Vereins, seiner Vogelzüchter und -schützer. Zur Vogelschau ist wieder eine Vogelbörse angegliedert, Kinder können Holz-Deko-Stöckerl bemalen und mit nach Hause nehmen, ein Vogelschnitzer zeigt sein handwerkliches Können, der Vogelfutter-Stand der Firma Wittenzellner aus Patersdorf ist vor Ort, sorgt für Winterfütterung und präsentiert sein Angebot, die Mitglieder des Vogelzucht- und -schutzvereins Bodenmais betreiben einen Nistkastenverkauf und Trödelmarkt für Vogelzubehör.

„Die Vogelwelt zu Hause und ihre Nahrung“, lautet das Jahresthema. Der Verein hatte dazu am Vereinsgelände eine Vogelfutter-Blühfläche angelegt und Wildfutterblumen für die Vögel angesät und angebaut. Gleichwohl haben die Bodenmaiser Vogelzüchter und -schützer im abgelaufenen Vereinsjahr die heimische Vogelwelt neben der Zucht und Aufzucht bedrohter Singvögel in den Fokus gestellt. Darauf Bezug nehmend wurde vom Verein eine Aktion durch Anbringen neuer Nistkästen und Nisthilfen unter Beteiligung der Mittelschule Bodenmais im Kurpark durchgeführt. Die Züchter machen darauf aufmerksam, dass durch ihre Zucht ein Vogelschutz gewahrt ist, viele Vogelrassen werden seit Hunderten von Jahren domestiziert, also legal von Menschenhand gezüchtet und umsorgt, an Käfig und Voliere gewöhnt. Durch ihre Zucht ist der Wildhandel nicht mehr an erster Stelle, die wild lebenden Artgenossen sind dadurch geschützt. In der Vogelschau wird gezeigt, welche Qualität die Hobbyzüchter erbringen.

Eröffnet wird die 29. Vogelschau am Samstag, 2. November, um 10 Uhr, durch Landrätin Rita Röhrl und Bürgermeister Joachim Haller mit weiteren Ehrengästen, für jeden Besucher halten die Verantwortlichen der Veranstaltung hierzu ein Glas Sekt bereit. Die Vogelschau ist am Samstag anschließend bis um 17 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Der gesamte Erlös der Veranstaltung kommt der Vogelzucht und dem Vogelschutz im Verein zugute. Daher freuen sich die Verantwortlichen um Vorsitzenden Klaus Wölfl auf zahlreichen Besuch der Vogelschau 2019 im Pfarrzentrum in Bodenmais.


0 Kommentare