13.06.2019, 11:04 Uhr

Das wird ein Fest Familientag am Landwirtschaftsmuseum

Auch die Dampfmaschine des Museums wird angeheizt. (Foto: Roland Pongratz)Auch die Dampfmaschine des Museums wird angeheizt. (Foto: Roland Pongratz)

KoKi feiert Geburtstag: Am Sonntag, 30. Juni, stehen von 12 Uhr bis 17 Uhr Kinder und Familien im Mittelpunkt.

REGEN „Am Sonntag, 30. Juni, dreht sich alles um Kinder und Familien“, sagt Barbara Kreuzer vom Familienbüro KoKi. Dann feiert von 12 Uhr bis 17 Uhr der Landkreis Regen mit vielen Netzwerkpartnern den zehnten Geburtstag des Familienbüros KoKi. Angelehnt an die Kampagne des Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, „Heute schon mit Ihrem Kind gespielt“, gibt es im und rund um das niederbayerische Landwirtschaftsmuseum in Regen verschiedene Attraktionen und Mitmachstationen für die ganze Familie.

Die verantwortlichen Barbara Kreuzer, Elisabeth Mies und Susanne Kopp haben sich zusammen mit den Netzwerkpartnern aus dem Arbeitskreis Ampelkinder und der Gesundheitsregionplus Arberland ein buntes Programm einfallen lassen. Der Eintritt und die Teilnahme an allen Spielen ist kostenlos. Selbst der Museumsbesuch ist am Sonntag, 30. Juni, frei.

Eine besondere Attraktion hat sich die Gesundheitsregionplus Arberland einfallen lassen. Sie veranstaltet eine Schnitzeljagd. „Jedes Kind, das daran teilnimmt, erhält einen alkoholfreien Cocktail gratis“, verrät Elisabeth Mies. Zudem warten bei der darauffolgenden Verlosung, die um 16 Uhr stattfinden soll, zehn besondere Preise. „Der Hauptpreis wird gleich drei Mal vergeben“, erklärt Susanne Kopp und gibt bekannt, dass sich die Gewinner über eine „Alpaka-Lama-Wanderung mit der ganzen Familie freuen dürfen.“ Um die alkoholfreien Cocktails kümmert sich Matthias Wagner, Geschäftsführer des Vereins Böhmwind.

Besonders freuen werden sich die Kinder über das Kinderschminken, das von den Sonderpädagogischen Förderzentren Viechtach und Regen und Bettina Eibl angeboten wird. Der Bunte Kreis des Donauisar Klinikums Deggendorf veranstaltet ein Entenfischen. Auch hier gibt es schöne Preise zu gewinnen. Reime, Kniereiter und Fingerspiele, das bietet die Pekip-Fachkraft Jutta Maier für die Kleinkinder an. Am Stand der interdisziplinären Frühförderung und der offenen Hilfen der Lebenshilfe Regen können die Kinder mit Knetmasse modellieren und Seifenblasen fliegen lassen. Doris Gronkowski öffnet ihre Museumswerkstatt zum Kartoffeldrucken. Auch die Dampfmaschine des Museums wird angeheizt. Hier können Holzbretter geschnitten werden, aus denen man anschließend Steckspiele fertigt. Die Mitarbeiter des Pflegekinderfachdienstes stellen mit den kleinen Gästen Musikinstrumente aus Recyclingmaterial her und die Spielepädagogin Marianne Holzbauer spielt mit den Besuchern generationsübergreifende Brettspiele. Die Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstelle des Kreis-Caritasverbandes Regen bauen einen Sinnesparcours auf und aus dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten kommt „Digital ist Real“. Hier werden mit Hilfe von Tablets Hinweise zur Ernährung gegeben und mit einer Virtual Reality Brille reist jeder, der mag, durch seinen Körper. Sprachfördernde Spiele bieten die Förderzentren Regen und Viechtach an. Zudem gibt es das Erzähltheater „Kamishibai“, das von Birgit Heigl-Venus vom Sonderpädagogischen Förderzentrum Viechtach betreut wird. Der Leihgroßelternservice und der Kinderschutzbund werden die Kinder mit alten Spielen und Vorlesegeschichten sicherlich begeistern. Die Schwangerenberatung des Gesundheitsamtes Regen beschäftigt sich mit der Gefühlswahrnehmung zwischen Eltern und Kindern, die Mitarbeiter des Jobcenters stellen Kinderbücher vor und der allgemeine Sozialdienst des Kreisjugendamtes verteilt mit Helium gefüllte Luftballons. Eine besondere Attraktion ist das Aerotrim des Kreisjugendrings.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. So können sich die Besucher auf Sengzelten und ofenfrische Pizza zu familienfreundlichen Preisen vom Sengzelten Express aus Rinchnach freuen. Auf die Kuchenfreunde wartet ein zehn Meter langer Erdbeer-Geburtstagskuchen von der Landbäckerei-Konditorei Pongratz. Die Stücke werden zum zehnjährigen Jubiläum von KoKi kostenlos verteilt.

Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren. Das Programm steht und kann bei jeder Witterung stattfinden. „Jetzt fehlen nur noch die Teilnehmer“, sagt Barbara Kreuzer und hofft mit ihren Kolleginnen Elisabeth Mies und Susanne Kopp, dass möglichst viele Familien die Gelegenheit nutzen und einen „schönen Familiensonntag im niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum verbringen“.


0 Kommentare