28.01.2019, 15:25 Uhr

Gesucht Kreative Ideen für den Visionary Day

Außergewöhnliche Ideen und kreative Querdenker gesucht: Die Wirtschaftsjunioren planen den nächsten Visionary Day - und freuen sich ab sofort über Bewerbungen von allen, die eine Plattform für ihre Idee suchen und in der Region etwas bewegen wollen. (Foto: pm/Wirtschaftsjunioren)Außergewöhnliche Ideen und kreative Querdenker gesucht: Die Wirtschaftsjunioren planen den nächsten Visionary Day - und freuen sich ab sofort über Bewerbungen von allen, die eine Plattform für ihre Idee suchen und in der Region etwas bewegen wollen. (Foto: pm/Wirtschaftsjunioren)

Wirtschaftsjunioren planen den zweiten Ideenwettbewerb – Bewerbungen sind bis Ende Februar möglich.

REGEN „Bühne frei für kreative Köpfe“ heißt es wieder beim Visionary Day der Wirtschaftsjunioren Regen. Die jungen Unternehmer und Führungskräfte aus dem Landkreis stecken mitten drin in den Vorbereitungen für den etwas anderen Ideenwettbewerb. Nach der erfolgreichen Erstauflage vor zwei Jahren steigt am Dienstag, 14. Mai, in der Traktorenhalle des Landwirtschaftsmuseums der zweite Visionary Day. Jetzt sind neue Ideen und ungewöhnliche Visionen gefragt: Ab sofort bis Ende Februar können sich alle bewerben, die ausgefallene Vorschläge im Kopf haben und im oder für den Landkreis Regen etwas bewegen wollen.

„Die Höhle der Löwen.“ „Vom Spinner zum Gewinner.“ Das sind nur einige der vielen Fernsehsendungen, bei denen sich alles um ungewöhnliche Ideen und die Macher dahinter dreht. Pfiffige Ideen sind aber nicht nur in TV-Shows gefragt, sondern auch daheim vor der Haustür: Beim Visionary Day zeichnen die Wirtschaftsjunioren kreative Querdenker und ihre Vorschläge aus – und bieten ihnen eine Plattform, um ihre Idee vorzustellen, bekannter zu werden, Kontakte zu knüpfen oder Unterstützer für die Umsetzung zu finden. Alle, die dabei sein wollen, können sich jetzt bewerben. Mitmachen kann jeder, vom Start-up über Unternehmer, Privatleute bis zu Vereinen oder Gruppen. Die Bewerbung ist kostenlos und einfach. Unter https://visionaryday.de können sich Interessierte für den Ideenwettbewerb melden - spätestens bis zum 28. Februar. Es gibt keine Altersbeschränkung, keine strengen Vorgaben, keine umfangreichen Bewerbungsunterlagen. Wer mitmachen will, muss sich nur kurz vorstellen, grob seine Idee mit ein paar Zeilen anreißen und sagen, was seine Vision für den Landkreis bringt. Die Bewerber, die die Wirtschaftsjunioren in der Vorentscheidung am meisten überzeugen, kommen in die Endrunde. Sie werden beim Visionary Day im Mai ihre Projekte der Öffentlichkeit und einer Jury vorstellen. Der Sieger hat die Chance, 1000 Euro zu gewinnen, außerdem gibt es für die Teilnehmer beim Visionary Day weitere Geldpreise und Fortbildungsgutscheine zu gewinnen.

Die Resonanz beim ersten Visionary Day im Herbst 2017 war groß. Die Leute bewarben sich mit verschiedensten Anregungen, beispielsweise für den Tourismus, die Kultur, das soziale Miteinander und das Ehrenamt, aber genauso mit Business-Ideen, bei denen es eher um Design oder Technik geht. Laura Amberger und Simone Stiedl gewannen mit ihrer selbst designten „Woidlampe“, einer Glasleuchte für nachhaltige Beleuchtung, made im Bayerischen Wald. „Im Kopf hatten wir unsere Idee schon länger, durch den Visionary Day haben wir sie aufs Papier gebracht“, sagt Laura Amberger. Sie empfiehlt allen, die schon länger an etwas tüfteln, beim Visionary Day mitzumachen: „Es hat Spaß gemacht und viel gebracht, wir wären sofort wieder dabei.“

„Wir haben schon beim ersten Visionary Day gemerkt, dass sich etliche damit auseinandersetzen, was man im Landkreis anpacken oder verbessern könnte oder im Verborgenen an Ideen tüfteln. Oft scheitert es aber noch an der Umsetzung. Die Leute wünschen sich fachliches Know-how, einen strategischen Partner, Sponsoren oder mehr Bekanntheit – und all das könnten sie über den Visionary Day bekommen“, stellten die Wirtschaftsjunioren fest.

Beim Visionary Day geht´s um neue Ideen für den Landkreis – aber auch darum, die kreativen Köpfe mit starken Partnern zusammenzubringen. Deshalb suchen die Wirtschaftsjunioren schon jetzt, im Vorfeld, potenzielle Partner aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die bereit sind, die Visionäre später bei der Umsetzung ihrer Ideen oder das Format finanziell zu unterstützen. Um die spannenden Ideen bekannter zu machen, hoffen die Wirtschaftsjunioren auf Geschäftsleute, Investoren oder Netzwerker, die sich aktiv einbringen: Denn der Visionary Day soll nicht nur zeigen, dass es gute Ideen gibt, sondern auch dazu beitragen, dass sie später in die Tat umgesetzt werden.

Nähere Infos zum Visionary Day 2019 gibt´s unter https://visionaryday.de oder bei den Wirtschaftsjunioren Regen.


0 Kommentare