09.11.2018, 09:58 Uhr

Kunst Ein Haus voller Bilder

Derzeit arbeitet der Künstler an einem Schönau-Bild. Landrätin Rita Röhrl ließ sich von Hans Jürgen Orzechowski seine Arbeitsweise erklären. (Foto: Langer/Landkreis Regen)Derzeit arbeitet der Künstler an einem Schönau-Bild. Landrätin Rita Röhrl ließ sich von Hans Jürgen Orzechowski seine Arbeitsweise erklären. (Foto: Langer/Landkreis Regen)

Landrätin Rita Röhrl besuchte den Schönauer Maler Hans Jürgen Orzechowski.

VIECHTACH „Das ganze Haus ist eine Ausstellung“, auf diesen Nenner brachte Landrätin Rita Röhrl ihren Besuch beim Schönauer Künstler Hans Jürgen Orzechowski. Auf Einladung des Malers war sie in den Viechtacher Gemeindeteil gekommen, um sich vor Ort über die Arbeit von Orzechowski zu informieren.

Der Künstler nahm sich dabei nicht nur Zeit, die Landrätin durch sein Haus zu führen. Er gab dabei auch einen Einblick in sein Schaffen. „Mit dem Malen habe ich bereits in der Kindheit angefangen“, sagt der Autodidakt. Er wäre gern Künstler geworden, doch sein Vater habe ihm diesen Weg verwehrt. Von der Malerei habe er dennoch nie lassen können, betont der 72-Jährige. In Schönau habe er nicht nur eine Heimat gefunden, er findet dort auch das passende Ambiente für seine Arbeiten. Seine Leidenschaft sei die Ölmalerei, wobei er sich in allen Bereichen weitergebildet hat. Und so befinden sich in seinem Anwesen neben den Ölbildern auch Bilder in Acryl, Kohle, Kreide und auch Aquarelle gehören zu seinem Schaffensbereich. „Während ich früher gerne alla prima gemalt habe, wende ich mich seit einigen Jahren der altmeisterlichen Technik mit Untermalungen, Ei-Tempera und Öl-Lasuren zu“, erklärt Orzechowski.

Der Künstler hat viele Orte in seinen Werken festgehalten. Aber auch die Menschen ansich kommen nicht zu kurz. So finden sich unter seinen Arbeiten auch zahlreiche Frauenporträts. In seinen Bildern gelingt es ihm, Stimmungen zu erzeugen, vor allem das Spiel von Licht und Wolken scheint ihn in vielen seiner Werke zu beschäftigen.


0 Kommentare