05.11.2018, 10:35 Uhr

Volkstanz Die „Pfeffer Muse“ spielt am Ayrhof auf

(Foto: Roland Pongratz)(Foto: Roland Pongratz)

Überlieferte Landler, Polkas und Zwiefache stehen auf dem Programm.

AYRHOF Der Böbracher Blasmusikant Josef Pfeffer ist bereits eine lebende Legende. Am kommenden Freitag, 9. November, treten seine musikalischen Nachfolger als „Pfeffer Muse“ wieder in seine Fußstapfen und spielen bei einem Tanzabend im Gasthof Tremml in Ayrhof unter anderem mit den „gepfefferten“ Zwiefachen schneidig auf.

Der Pfeffer Sepp und seine Mannen sind in die Jahre gekommen, wenn gleich noch rüstig, hat der umsichtige Kapellmeister die Geschicke seines Ensembles vor einiger Zeit in jüngere Hände gelegt und sich aus dem aktiven Musikantenleben zurückgezogen. Sein Enkel Sandro Kauschinger leitet nun die Gruppe, die jetzt unter dem Namen „Pfeffer Muse“ auftritt und damit ihrem „Musimoasta“ Josef Pfeffer ein klingendes Denkmal setzt.

Die jungen Musikanten um Sandro Kauschinger haben sich in den vergangenen Jahren viel vom Pfeffer Sepp abgeschaut und abgehört und so beherrschen sie in ungebrochener Traditionslinie, die langsamen Polkas, die Dreher und Schottisch, Landler und Galopps, zu denen man sich bis in die 1960er Jahre auf den Tanzböden im bayerischen Wald drehte. Nicht zu vergessen die Figurentänze wie den „Manchester“, die „Bärnhuih“, Deutscher Dreher oder die vielen verzwickten Zwiefachen. Und natürlich haben sie auch die vier „Ober“ im Repertoire: den „Eichelober“, den „Grasober“, den „Herzober“ und den „Schellnober“?! Zwiefach-Tanzen gehört auch heute wieder zu den großen Leidenschaften vieler Tänzerinnen und Tänzer und am kommenden Freitag können sie sich am großzügigen Tanzboden im Gasthof Tremml in Ayrhof wieder entsprechend austoben.

Bayerisch Tanzen ist seit vielen Jahren längst nicht mehr nur die Sache von Spezialisten in Tanzkreisen und Trachtenvereinen. Auch heute finden wieder viele großen Spaß daran. Seit Jahren begeistern wieder zahlreiche Musikformationen ihr Publikum, das sich bemerkenswerter Weise aus allen Altersschichten zusammensetzt: vom Teenager bis zum rüstigen Opa reicht die Altersspanne der Tänzerinnen und Tänzer, die sich für das überlieferte Tanzrepertoire begeistern können.

Das zahlreich erwartete Publikum aus Nah und Fern darf sich auf einen außergewöhnlichen Tanzabend mit der „Pfeffer Muse“ freuen, der am Freitag, 9. November, ab 20 Uhr im Tremml-Saal in Ayrhof (an der B85 zwischen Patersdorf und Viechtach) stattfindet.


0 Kommentare